Ausbildungsberuf KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d)

Was machst du als KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d)?

KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in

Die Anzeige im Auto blinkt, das Fahrzeug macht komische Geräusche oder es springt ganz einfach nicht mehr an. Viele Menschen wissen dann nicht, was zu tun ist – aber zum Glück gibt es ja Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik. In dieser Ausbildung lernst du, wie du mechanische und elektronische Systeme und Anlagen von Autos instand hältst. Du analysierst mit Mess- und Diagnosegeräten Fehlermeldungen, reparierst Antriebskomponenten und tauschst defekte Bauteile oder Flüssigkeiten (z.B. Schmierstoffe) aus. Außerdem führst du Probefahrten und Abgasmessungen durch oder baust Fahrzeuge nach Kundenwunsch um. Dabei hast du immer die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften im Blick – damit deine Kunden mit ihrem Fahrzeug immer sicher ans Ziel kommen.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Schichtdienst möglich

Was musst du für den Beruf KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d))

Um Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik zu werden, brauchst du rechtlich keinen bestimmten Schulabschluss vorweisen. Die meisten Auszubildenden haben in diesem Beruf einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule). Wenn du dich aber für diesen Beruf begeisterst und gute Noten in Werken/Technik, Mathematik und Physik hast, solltest du dich auch mit einem anderen Schulabschluss bewerben. Die Betriebe achten auf diese Fächer, weil du als Kraftfahrzeugmechatroniker/in für Personenkraftwagentechnik die Kraftwagen selber reparierst und wartest und dabei auch Einstellwerte berechnen und Messwerte interpretieren musst. Physik ist als Grundlage wichtig zum Verständnis der Fahrzeugtechnik.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d))

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in für Personenkraftwagentechnik musst du ein sorgfältiger und verantwortungsvoller Mensch sein. Du bist verantwortlich für die Sicherheit der Autos, die du reparierst und wartest. Das heißt, du musst sehr aufmerksam sein, wenn du Karosserien vermisst und elektrische Bauteile sowie Bremssysteme überprüfst. Darüber hinaus hilft dir technisches Verständnis und handwerkliches Geschick beim Montieren, Aus- und Einbauen von Fahrzeugteilen und beim Ermitteln der Ursachen von Fehlern, Störungen und Schäden.

Wo arbeitest du als KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik findest du Beschäftigung

  • in Reparaturwerkstätten
  • bei Herstellern von Kraftwagen

Arbeitsorte:

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik arbeitest du in Werkstätten und Fertigungshallen.


Judith Dödtmann / 02-2018

Video KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d)

Um das Video anzuschauen, akzeptieren Sie bitte die Marketing-Cookies!

Wie wäre es mit
einem dualen Studium?

Diesen Ausbildungsberuf kannst du auch innerhalb eines ausbildungsintegrierenden dualen Studiums absolvieren.

14 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als KFZ-/Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik/in (m/w/d)

Folge ausbildung123.de