Raumausstatter/in

Was machst du als Raumausstatter/in?

Raumausstatter/in
Copyright: Fotolia | Urheber: Robert Kneschke

Du weißt, wie du einen Raum so richtig gemütlich einrichten kannst und verbringst deine Freizeit am liebsten im Möbelladen? Deine Begeisterung für Stoffe, Farben und Atmosphäre kannst du in der Ausbildung Raumausstatter/in so richtig ausleben. Dort verbringst du nämlich deine Tage damit, Wohn- und Geschäftsräume zu gestalten und Menschen hinsichtlich Gestaltung und Materialien zu beraten. Gemäß Kundenanforderung entwickelst du Gestaltungskonzepte, ermittelst Kosten und kaufst die Materialien ein. Anschließend machst du dich an die Umsetzung: Bodenbeläge verlegen, Wände verkleiden und tapezieren, Sichtschutzanlagen installieren, Räume dekorieren sowie Polstermöbel beziehen, all das gehört zu deinen Aufgaben. Und am Ende deiner Arbeit erstrahlt ein Raum oder eine Wohnung in neuem Glanz.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: werktags, Arbeit am Wochenende möglich



Was musst du für den Beruf als Raumausstatter/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Raumausstatter/in).

Rechtlich ist für die Ausbildung Raumausstatter/in kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule). Für die Ermittlung von Materialmengen und die Kalkulation von Angeboten benötigst du gute Kenntnisse in Mathematik. Da du sowohl handwerklich als auch gestalterisch arbeitest, schauen die Betriebe auch auf deine Noten in Kunst und Werken/Technik.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Raumausstatter/in).

Für deine Arbeit als Raumausstatter/in musst du auf jeden Fall handwerkliches Geschick mitbringen. Ob tapezieren, Polstermöbel beziehen oder Teppich verlegen, all dies sind Tätigkeiten, die sauber und präzise ausgeführt werden müssen. Für die Anfertigung von Zeichnungen und Entwürfen musst du außerdem gut zeichnen können und Vorstellungskraft mitbringen. Deine Kreativität ermöglicht es dir, neue Ideen einzubringen und dein Sinn für Ästhetik sorgt dafür, dass diese anschließend schön und ansprechend gestaltet sind. Da du die Räume für deine Kunden gestaltest, musst du dich auf ihre Wünsche einlassen können und diese bei der Gestaltung berücksichtigen.




Wo arbeitest du als Raumausstatter/in?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf):
Als Raumausstatter/in findest du Beschäftigung in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks, in handwerklichen Polsterwerkstätten und in Raumausstatterateliers.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf):
Als Raumausstatter/in arbeitest du in Verkaufsräumen, in Werkstätten sowie in Wohn- und Geschäftsräumen von Kunden.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Raumausstatter/in

FirmaAusbildungsort
U. Leibbrand GmbHU. Leibbrand GmbH73614 Schorndorf
U. Leibbrand GmbHU. Leibbrand GmbH73614 Schorndorf