Gebäudereiniger/in

Was machst du als Gebäudereiniger/in?

Gebäudereiniger/in
Copyright: Fotolia | Urheber: photo 5000

Als Gebäudereiniger/in bist du nicht nur dafür verantwortlich, dass Innenräume wie Büros gereinigt werden. Auch alle erdenklichen anderen Räume wie beispielsweise in Krankenhäusern und auch Außenfassaden gehören zu deinem Aufgabengebiet. Dafür nutzt du nicht nur Putzlappen und Reinigungsmittel, sondern häufig auch große Maschinen, Geräte und chemische Mittel. Zunächst erstellst du dir dafür einen Arbeitsplan, bevor du die benötigten Mittel auswählst. Schließlich sind alle Oberflächen unterschiedlich und sollen am Ende des Tages sauber und nicht durch chemische Mittel beschädigt sein. Ob bei der Teppichreinigung, beim Fußbodenwischen, beim Fleckenentfernen oder bei der Reinigung der Gebäudeumgebung – du wählst immer die geeigneten Reinigungsverfahren aus. Bei speziellen Räumen, wie beispielsweise in Krankenhäusern oder in Reinräumen, wendest du bestimmte Hygienekonzepte an. Darüber hinaus bist du für die Wartung und Instandhaltung der Geräte zuständig und für die fachgerechte Lagerung der Arbeitsmittel.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit:



Was musst du für den Beruf als Gebäudereiniger/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Gebäudereiniger/in).

Rechtlich ist für die Ausbildung Gebäudereiniger/in kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen Hauptschulabschluss. Wichtiger als ein bestimmter Schulabschluss ist den meisten Ausbildungsbetrieben, dass du dich für den Beruf interessierst und in den Fächern Chemie/Physik und Mathematik aufgepasst hast. Vor allem Chemie und Physik sind als Gebäudereiniger/in wichtig, damit du die Reinigungs- und Lösungsmittel richtig mischen und anwenden kannst, ohne Oberflächen zu beschädigen. Mathematische Kenntnisse brauchst du beispielsweise für die Berechnung von benötigten Reinigungsmittelmengen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Gebäudereiniger/in).

Um Gebäudereiniger/in zu werden, musst du ein sorgfältiger und umsichtiger Mensch sein. Besonders aufpassen musst du bei der Reinigung von Krankenhäusern, um die Hygienestandards einzuhalten, oder bei der Reinigung von Fassaden und Fenstern, denn hier nutzt du auch mal Hebebühnen oder Leitern. Dabei kannst du auch deine Schwindelfreiheit unter Beweis stellen. Außerdem ist beim Umgang mit den Geräten und Maschinen handwerkliches Geschick gefragt.




Wo arbeitest du als Gebäudereiniger/in?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Gebäudereiniger/in findest du Beschäftigung bei Gebäudereinigungsunternehmen, bei Dienstleistern für die Reinigung von Verkehrsmitteln sowie in Betrieben für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Gebäudereiniger/in arbeitest du in unterschiedlichen Räumen beim Kunden, in Fahrzeugen oder im Freien.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 11-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Gebäudereiniger/in

FirmaAusbildungsort