Bundesfreiwilligendienst

Was machst du als Bundesfreiwilligendienst?

Bundesfreiwilligendienst
Copyright: Fotolia | Urheber: itsmejust

Wenn du dich außerhalb von Schule und Beruf für das Allgemeinwohl engagieren möchtest, ist der Bundesfreiwilligendienst deine Chance. Im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich gibt es genauso Möglichkeiten wie im Bereich des Sports, der Integration und im Zivil- und Katastrophenschutz. Wenn du die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast, kannst du den zumeist zwölf Monate dauernden Dienst antreten und wertvolle Erfahrungen für dein Leben und deinen späteren Beruf sammeln. Der Bundesfreiwilligendienst wird mit einem Taschengeld vergütet und du erhältst einen Freiwilligenausweis. Darüber hinaus gibt es eine pädagogische Begleitung, die es dir ermöglicht, dich auszutauschen und Erfahrungen zu reflektieren. Schau dich einfach mal um – die Angebote sind vielfältig, spannend und eine gute Grundlage für deinen weiteren Berufsweg.

  • Ausbildungsdauer: In der Regel 12 Monate (mindestens 6, maximal 24)
  • Ausbildungsart: Bundesfreiwilligendienst
  • Arbeitszeit: Abhängig von deiner Einsatzstelle



Was musst du für den Beruf als Bundesfreiwilligendienst mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Bundesfreiwilligendienst).

Für den Bundesfreiwilligendienst gelten bewusst wenige formale Voraussetzungen. Wichtig ist es, dass du die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast. Was genau das bedeutet, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Zumeist wird mindestens der Abschluss der 9. Klasse vorausgesetzt. Darüber hinaus sind die Voraussetzungen von Einsatzstelle zu Einsatzstelle verschieden. Im Katastrophenschutz musst du sicherlich andere Qualifikationen und Interessen mitbringen als im Sportverein oder im Umweltschutz.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Bundesfreiwilligendienst).

Um den Bundesfreiwilligendienst zu beginnen, solltest du dich für das Allgemeinwohl engagieren wollen und gern etwas Neues dazu lernen. Dann kannst du die Zeit nutzen, um Gutes zu tun und dich selber weiterzuentwickeln. Damit bietet der Bundesfreiwilligendienst dir die Möglichkeit, dich vor der Ausbildung/dem Studium zu orientieren und dich in der Gesellschaft einzubringen. Welche Einsatzstelle zu dir passt, musst du abhängig von deinen Interessen selbst herausfinden. Schau doch einfach mal auf der Webseite des Bundesfreiwilligendienstes vorbei und lass dich inspirieren.




Wo arbeitest du als Bundesfreiwilligendienst?

Beschäftigungsbetriebe

Abhängig von deiner Einsatzstelle.

Arbeitsorte

Abhängig von deiner Einsatzstelle.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 04-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Bundesfreiwilligendienst

FirmaAusbildungsort
Paulinenpflege WinnendenPaulinenpflege Winnenden71364 Winnenden
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48429 Rheine
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48493 Wettringen
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48485 Neuenkirchen
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48429 Rheine
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48485 Neuenkirchen
Caritasverband Rheine e. V.Caritasverband Rheine e. V.48493 Wettringen
Paulinenpflege WinnendenPaulinenpflege Winnenden71364 Winnenden