Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme

Was machst du als Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme?

Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme
Copyright: Fotolia | Urheber: Photographee.eu

Als Industrieelektriker/in der Fachrichtung Geräte und Systeme hast du den ganzen Tag mit mechanischen Komponenten, IT-Systemen und elektrischen Betriebsmitteln zu tun. Du bist Elektrofachkraft im Sinne der sogenannten Unfallverhütungsvorschriften. Als solche richtest du IT-Systeme ein, stellst Geräte, Systeme und Komponenten nach Kundenwunsch her und nimmst sie in Betrieb. Auch in der Qualitätssicherung arbeitest du mit. Hier analysierst und prüfst du Systeme, Komponenten und Geräte hinsichtlich Funktionalität, Arbeitssicherheit und Umweltschutzvorschriften. Du arbeitest eng mit den vor- und nachgelagerten Bereichen zusammen, um eine hohe Qualität zu gewährleisten und Prozesse zu optimieren.

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme).

Die Ausbildung Industrieelektriker/in der Fachrichtung Geräte und Systeme wird häufig von Bewerbern mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule) begonnen, auch wenn rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben ist. Die Ausbildungsbetriebe achten besonders darauf, ob du dich in Physik und Informatik auskennst, damit du die einzelnen Systeme und Komponenten verstehen und bearbeiten kannst. Außerdem schauen Sie bei den Noten in Mathematik (für die Berechnung verschiedener elektronischer Größen) und Werken/Technik genauer hin, damit dir die Montage keine Probleme bereitet.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme).

Bei der Ausbildung Industrieelektriker/in – Geräte und Systeme ist technisches Verständnis für den Umgang mit den Systemen und Anlagen gefragt. Das hilft dir auch bei der Fehlersuche, wenn mal etwas nicht so funktioniert wie es soll. Hier musst du sorgfältig vorgehen und manchmal auch Geduld an den Tag legen. Da du mit elektrischen Bauteilen arbeitest, die Strom führen können, solltest du zudem Umsicht walten lassen. Wenn du dann auch noch geschickt bei der Montage von kleinen Bauteilen vorgehst, steht deiner Bewerbung für die Ausbildung Industrieelektriker/in für Geräte und Systeme nichts mehr im Weg.




Wo arbeitest du als Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)
Als Industrieelektriker/in der Fachrichtung Geräte und Systeme findest du Beschäftigung in Unternehmen der Elektroindustrie, der Informations- und der Kommunikationstechnik.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)
Als Industrieelektriker/in – Geräte und Systeme arbeitest du in Werkstätten und Werkhallen. Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch vor Ort beim Kunden.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme

FirmaAusbildungsort
Piller Group GmbHPiller Group GmbH37520 Osterode am Harz
Piller Group GmbHPiller Group GmbH37520 Osterode am Harz
Piller Group GmbHPiller Group GmbH37520 Osterode am Harz
Murrelektronik GmbHMurrelektronik GmbH71570 Oppenweiler