Servicefahrer/in

Was machst du als Servicefahrer/in?

Servicefahrer/in
Copyright: Fotolia | Urheber: Andrey Popov

Du bist gern in Fahrzeugen unterwegs, möchtest aber nicht nur fahren, sondern auch mit Kunden zu tun haben und ihnen Produkte erklären? Dann ist die Ausbildung Servicefahrer/in für dich genau richtig. Als Servicefahrer/in transportierst du nämlich Waren und händigst diese an Kunden aus. Bevor du aber beim Kunden ankommst, planst du deine Route, nimmst die Waren und Lieferscheine entgegen und belädst nach der Prüfung der Unterlagen dein Fahrzeug. Anschließend fährst du die Ziele deiner Route ab und händigst den Kunden die Waren aus. Das können Pakete sein, aber auch Geräte, Möbel oder Produkte im Einzelhandel, die du direkt in den Lagerraum bringst. Du erklärst dem Kunden das Produkt, berätst ihn bei Bedarf und lässt dir die Lieferung quittieren. Auch für Reklamationen und Zahlungen bist du verantwortlich. Am Ende deiner Tour entlädst du das Fahrzeug und informierst die zuständigen Stellen über deine Lieferungen, nicht zugestellte Sendungen und Lieferpapiere.

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Schichtdienst



Was musst du für den Beruf als Servicefahrer/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Servicefahrer/in).

Für die Ausbildung Servicefahrer/in ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben den Hauptschulabschluss. Wichtiger als der Schulabschluss ist den meisten Unternehmen, dass du in der Schule in Mathematik gut aufgepasst hast, damit du beispielsweise die Fahrtdauer einer Tour berechnen kannst. Beim Ausführen einfacherer Reparaturen hilft es dir, wenn du in Werken/Technik gut aufgepasst hast. Außerdem sind für die Ausbildung Servicefahrer/in Fremdsprachenkenntnisse gern gesehen, damit du dich auch mit ausländischen Kollegen und Kunden verständigen kannst.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Servicefahrer/in).

Als Servicefahrer/in musst du verantwortungsvoll vorgehen. Schließlich bist du verantwortlich für das richtige Beladen des Fahrzeuges und auch für die Kontrolle der Waren. Beim Ein- und Ausladen und auch beim Fahren musst du umsichtig sein, damit es zu keinem Unfall kommt. Sollte sich doch einmal eine Gefahrensituation ergeben, musst du schnell entscheiden, was du tust und entsprechend reagieren. Da du nicht nur fährst und auslieferst, sondern auch die Kunden in die Bedienung der Waren einweist, musst du freundlich auf Menschen zugehen können. Außerdem ist technisches Verständnis gern gesehen, da du für die Verkehrs- und Betriebssicherheit deines Auslieferungsfahrzeuges verantwortlich bist.




Wo arbeitest du als Servicefahrer/in?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Servicefahrer/in findest du Beschäftigung bei Unternehmen, die Servicedienstleistungen beim Kunden erbringen.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Servicefahrer/in arbeitest du am Steuer eines Fahrzeugs, vor Ort beim Kunden sowie in Lagerräumen.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 11-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Servicefahrer/in

FirmaAusbildungsort
Grenzland Das SanitätshausGrenzland Das Sanitätshaus48683 Ahaus