Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile

Was machst du als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile?

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile
Copyright: Fotolia | Urheber: industrieblick

Technik und Chemie faszinieren dich? Du arbeitest aufmerksam, genau und umsichtig? Dann schau dir die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile genauer an. Als Verfahrensmechaniker/in -Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile bist du nämlich von der Planung über die Produktion bis zur Lagerung von Rohren, Rohrsystemen und Bauteilen mit von der Partie. Anhand des Auftrags und der technischen Zeichnungen wählst du die passenden Materialien, Hilfsstoffe und Maschinen aus, bereitest alles vor und überwachst den Produktionsprozess. Anschließend arbeitest du bei Bedarf manuell nach, beispielsweise durch Bohren, Fräsen, Kleben oder Schweißen. Außerdem kümmerst du dich um die Oberflächenbearbeitung, bevor du die fertigen Produkte verpackst und lagerst.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung
  • Arbeitszeit: werktags



Was musst du für den Beruf als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile).

Rechtlich ist für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden in diesem Beruf haben einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule) und bringen gute Kenntnisse aus den Fächern Physik und Chemie mit. Das brauchst du für das Verständnis der Reaktionen der verschiedenen Stoffe untereinander und zur Bestimmung der Eigenschaften von Hilfs- und Werkstoffen. Deine Vorkenntnisse aus Werken/Technik helfen dir beim Umgang mit den Maschinen und beim richtigen Lesen von technischen Zeichnungen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile).

Chemische Reaktionen und physikalische Prozesse bestimmen deinen Arbeitsalltag. Damit Chemie und Physik genau das tut, was du willst, musst du als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile sorgfältig vorgehen und jedes kleine Detail beachten. Auch bei der Qualitätsprüfung musst du genau hinsehen. Sollte es zu Störungen im Produktionsprozess kommen, musst du schnell eingreifen und dabei einen kühlen Kopf bewahren. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis helfen dir außerdem, die Anlagen korrekt einzurichten, die Maschinen zu warten und manuelle Nachbearbeitungen vorzunehmen.




Wo arbeitest du als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile findest du Beschäftigung in Betrieben der kunststoff- und kautschukverarbeitenden Industrie.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile arbeitest du in Werk- und Produktionshallen sowie in Messlabors.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff-/Kautschuktechnik - Bauteile

FirmaAusbildungsort
RKW SE - Business Unit NordhornRKW SE - Business Unit Nordhorn37589 Kalefeld
RKW SE - Business Unit NordhornRKW SE - Business Unit Nordhorn37589 Kalefeld