Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung

Was machst du als Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung?

Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung
Copyright: Fotolia | Urheber: Kadmy

Du bist kreativ, arbeitest gern handwerklich und hast ein Gespür für Farben und die schönen Dinge? Dann solltest du über die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung nachdenken. Denn da bist du zuständig für die Gestaltung von Wänden, Decken, Böden und Fassaden in Neubauten und bei Modernisierungen/Sanierungen. Dafür bereitest du den entsprechenden Untergrund und die Umgebung vor, indem zu beispielsweise Putz ausbesserst und Leisten abklebst, bevor du eine ausgewählte Maltechnik anwendest. Damit du auch den Geschmack des Kunden triffst, stimmst du dich mit ihm regelmäßig ab. Auch für die Dämmung von Wänden kannst du zuständig sein, ebenso wie für die Gestaltung von Türen, Fenstern und Zäunen.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung).

Für die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen Hauptschulabschluss und bringen gute Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Chemie und Werken/Technik mit. Dass du handwerklich schon Erfahrungen gesammelt hast, hilft dir dabei, technische Zeichnungen zu verstehen und mit deinem Werkzeug umzugehen. Mathematische Berechnungen brauchst du bei der Ermittlung von Flächen, Mischverhältnissen oder Materialbedarf. Dein Wissen in Chemie unterstützt dich dabei, bestimmte Untergründe und Beschichtungen auf ihr Verhalten hin richtig einzuschätzen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung).

Wenn du über die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung nachdenkst, solltest du vor allem Sorgfalt und Geschicklichkeit mitbringen. Sorgfältig und umsichtig musst du sowohl beim Abkleben von Leisten oder Türrahmen als auch beim späteren Gestalten der Wände vorgehen, damit alles ordentlich wird. Außerdem musst du ein Auge für Details haben, um beispielsweise Stockflecken sofort zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Deine Kreativität und dein Sinn für das Schöne helfen dir bei der Gestaltungsplanung, damit nach deiner Arbeit alles zusammenpasst und in neuem Glanz erstrahlt. Wenn du dann auch noch in einer guten körperlichen Verfassung und schwindelfrei bist, um auch mal auf Leitern und Gerüsten arbeiten zu können, ist die Ausbildung Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung bestimmt etwas für dich.




Wo arbeitest du als Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung findest du Beschäftigung

  • in Betrieben des Maler- und Lackierer-Handwerks
  • im Stuckateurgewerbe
  • bei Hochbaufirmen

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Maler/in und Lackierer/in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung arbeitest du auf Baustellen, in Gebäuden und an Fassaden im Freien.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 05-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung

FirmaAusbildungsort
U. Leibbrand GmbHU. Leibbrand GmbH73614 Schorndorf
Komfortbau Hunger GmbHKomfortbau Hunger GmbH71546 Aspach
U. Leibbrand GmbHU. Leibbrand GmbH73614 Schorndorf
Dieter Geiger GmbHDieter Geiger GmbH72459 Albstadt
Dieter Geiger GmbHDieter Geiger GmbH78628 Rottweil