Maurer/in

Was machst du als Maurer/in?

Maurer/in
Copyright: Fotolia | Urheber: goodluz

Du arbeitest gern draußen und am Ende des Tages siehst du gern, was du geschafft hast? Du scheust dich nicht vor harter Arbeit? Dann ist die Ausbildung Maurer/in genau richtig für dich. Denn als Maurer/in baust du Gebäude aller Art. Am Anfang betonierst du das Fundament, bevor es an die Außen- und Innenwände geht, damit das Gebäude auch langfristig stabil steht. Anschließend bist du für die Geschossdecken ebenso zuständig wie für die Montage von Fertigteilen und für die Anfertigung von Schalungen. Abhängig vom Betrieb geht deine Arbeit als Maurer/in noch weiter: Das Verputzen von Wänden oder die Montage von Dämm- und Isoliermaterial kann von dir ausgeführt werden. Und auch mit bereits bestehenden Gebäuden hast du zu tun: Bei Abbruch-, Umbau-, Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen wirst du als Maurer/in oft zu allererst gerufen.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Maurer/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Maurer/in).

Rechtlich ist für die Ausbildung Maurer/in keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden im Beruf Maurer/in haben einen Hauptschulabschluss. Bei ihren Bewerbern achten die Betriebe auf die Noten in den Fächern, Mathematik, Werken/Technik und Physik. Das ist nicht weiter verwunderlich. Mathematik hilft dir nämlich bei der Ermittlung des Baustoffbedarfs oder bei der Flächenberechnung, deine Kenntnisse in Physik sind wichtig bei der Beurteilung von Eigenschaften von Werkstoffen und auch bei der Wirkung von Kräften, damit die Gebäude später sicher stehen. Werken/Technik ist Grundvoraussetzung bei der Ausbildung Maurer/in: Du arbeitest immerhin täglich mit verschiedenen Werkzeugen, Maschinen und Geräten am Bau und solltest technische Zeichnungen verstehen können.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Maurer/in).

Um die Ausbildung Maurer/in zu beginnen, musst du „Anpacken“ können. Dafür ist eine gute körperliche Verfassung die Grundvoraussetzung, damit du den Kollegen beim Heben und Tragen von Baumaterial helfen kannst. Außerdem solltest du auf jeden Fall handwerklich geschickt sein und am besten auch schwindelfrei – immerhin arbeitest du oft auf Leitern und Gerüsten, um die Gebäude zu bauen. Wenn du dann noch teamfähig bist – als Maurer/in arbeitest du viel mit Kollegen zusammen - steht deiner Bewerbung nichts mehr im Weg.




Wo arbeitest du als Maurer/in?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Maurer/in findest du Beschäftigung

  • bei Hochbauunternehmen
  • in Sanierungs- und Modernisierungsunternehmen
  • im Fertighausbau

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Maurer/in arbeitest du auf Baustellen im Freien und in Rohbauten.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 03-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Maurer/in

FirmaAusbildungsort
Veltmann & Voorbrink GmbHVeltmann & Voorbrink GmbH48480 Spelle
Borgerding Bauunternehmen GmbHBorgerding Bauunternehmen GmbH49439 Steinfeld
Emil Steidle GmbH & Co. KGEmil Steidle GmbH & Co. KG72488 Sigmaringen