Ofen- und Luftheizungsbauer/in

Was machst du als Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Ofen- und Luftheizungsbauer/in
Copyright: Fotolia | Urheber: Dagmara_K

Dich hinter dem Ofen hervor zu locken, dürfte schwierig werden. Denn als Ofen- und Luftheizungsbauer/in dreht sich bei dir alles um Kamine, Öfen und Heizungen. Du sorgst dafür, dass es im Winter schön warm und behaglich in den Häusern ist. Damit das funktioniert, hast du eine Menge zu tun: Nach einem Gespräch mit dem Kunden planst du den Ofen und fertigst alle Anlagenteile in der Werkstatt, bevor du sie zum Kunden bringst und dort installierst. Dabei hast du immer alle Sicherheitsvorschriften im Blick. Manchmal musst du den Kamin/Ofen nicht selber bauen, sondern bist für den Anschluss zuständig. Hierbei musst du vor allem auf Sicherheit und Funktionalität der Anlage achten. Anschließend erklärst du deinen Kunden die Anlage und bist auch danach Ansprechpartner für Wartung, Instandhaltung oder Fehlerbeseitigung.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: werktags, Schichtdienst und Bereitschaftsdienst möglich



Was musst du für den Beruf als Ofen- und Luftheizungsbauer/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Ofen- und Luftheizungsbauer/in).

Für die Ausbildung Ofen- und Luftheizungsbauer/in ist rechtlich keine Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule), aber auch mit einem anderen Schulabschluss solltest du dich bewerben, wenn du Interesse an der Ausbildung Ofen- und Luftheizungsbauer/in hast und gute Kenntnisse aus den Fächern Mathematik, Physik und Werken/Technik mitbringst. Bei der Herstellung, Montage und Wartung von Anlagen benötigst du deine Kenntnisse aus Werken/Technik. Mathematik und Physik sind wichtig für Berechnungen, beispielsweise von Heizlasten und für das Verständnis der Anlagen. Denn nur, wenn du weißt, wie sich bestimmte Materialien und Komponenten verhalten, kannst du Öfen und Kamine sicher und hochwertig herstellen, einbauen und warten.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Ofen- und Luftheizungsbauer/in).

Ofen- und Luftheizungsbauer/in ist ein handwerklicher Beruf. Aus diesem Grund ist handwerkliches Geschick notwendig, da du sowohl bei der Herstellung als auch bei der Montage und der Wartung selber anpacken musst. Dabei hilft dir außerdem technisches Verständnis und eine gute körperliche Verfassung. Da die von dir eingebauten Öfen und Kamine bestimmte Vorschriften erfüllen müssen, solltest du zudem aufmerksam und sorgfältig vorgehen, damit die Anlagen nicht nur Behaglichkeit und Wärme produzieren, sondern auch sicher sind.




Wo arbeitest du als Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Ofen- und Luftheizungsbauer/in findest du Beschäftigung in handwerklichen Betrieben des Kachelofen-, Ofen- und Kaminbaus und in der Bauinstallation (z.B. Installations- und Heizungsbaubetriebe).

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Ofen- und Luftheizungsbauer/in arbeitest du auf Baustellen und in Werkstätten.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Ofen- und Luftheizungsbauer/in

FirmaAusbildungsort
Sartorius GmbH Sartorius GmbH 49688 Lastrup