Fachkraft Agrarservice

Was machst du als Fachkraft Agrarservice?

Du arbeitest gern draußen? Frische Luft und Natur gefallen dir besser als Großstadtgetümmel? Dann schau dir die Ausbildung Fachkraft für Agrarservice genauer an. Hier hast du tagtäglich mit Feldern und Wiesen zu tun. Schließlich bist du es, der die Böden durch Pflügen und Eggen für die Pflanzen vorbereitet, bevor du Getreide, Hülsenfrüchte oder Kartoffeln pflanzt. Dafür benutzt du oft Sämaschinen. Anschließend kümmerst du dich um die Düngung und den Schutz der Pflanzen. Damit ist deine Arbeit aber noch nicht getan: Die von dir genutzten Maschinen müssen gewartet und gereinigt werden, damit du mit Mähdrescher und Erntemaschinen später die Ernte einbringen kannst. Apropos Ernte: Auch für Lagerung und Konservierung der Pflanzen bist du zuständig, ebenso wie für die Beratung von Kunden und den Vertrieb von landwirtschaftlichen Dienstleistungen.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: werktags



Was musst du für den Beruf als Fachkraft Agrarservice mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachkraft Agrarservice).

Rechtlich ist für die Ausbildung Fachkraft Agrarservice kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Betriebe entscheiden sich für Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule). Aber auch mit einem anderen Schulabschluss hast du gute Chancen, wenn du dich für den Beruf interessierst und gute Noten in den Fächern Biologie und Mathematik mitbringst. Dass die Betriebe auf diese Fächer achten, ist klar. Immerhin benötigst du dein Wissen aus Biologie für die Planung und die Durchführung des Anbaus der Pflanzen. Mathematische Kenntnisse brauchst du zum einen für Angebotsvergleiche, aber auch für die Berechnung von Bedarfen bei Düngemitteln oder Pflanzenschutzmitteln. Gute Leistungen in Werken/Technik sind ebenfalls gern gesehen, da du für die Wartung und manchmal auch Reparatur der landwirtschaftlichen Maschinen zuständig bist.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachkraft Agrarservice).

Im Umgang mit Pflanzen und Nutztieren musst du als Fachkraft Agrarservice sehr verantwortungsvoll vorgehen. Technisches Verständnis hilft dir beim Umgang mit den großen Maschinen und Anlagen, ohne die deine Arbeit nicht zu leisten wäre. Außerdem setzen die Betriebe eine gute körperliche Verfassung voraus. Immerhin arbeitest du viel draußen in der Natur und fasst selber mit an, ob bei der Lagerung der Produkte oder beim Austausch von Maschinenteilen.




Wo arbeitest du als Fachkraft Agrarservice?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf):
Als Fachkraft Agrarservice findest du Beschäftigung

  • in landwirtschaftlichen Lohnunternehmen
  • in landwirtschaftlichen Betrieben des Pflanzenbaus
  • in agrartechnischen Dienstleistungsunternehmen

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf):
Als Fachkraft Agrarservice arbeitest du

  • im Freien auf Feldern, Äckern und Wiesen
  • im Lager
  • in Maschinenhallen oder betriebseigenen Werkstätten
  • im Büro

Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Fachkraft Agrarservice

FirmaAusbildungsort
Sönke Johannsen Landtechnischer LohnbetriebSönke Johannsen Landtechnischer Lohnbetrieb25920 Risum-Lindholm