Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung

Was machst du als Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung?

Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung
Copyright: Fotolia | Urheber: DOC RABE Media

Wenn wir krank sind, gehen wir zum Arzt und legen unsere Chipkarte auf den Tresen. Was im Akutfall so einfach ist, bedeutet aber im Hintergrund für dich als Sozialversicherungsfachangestellte/r der Fachrichtung allgemeine Krankenversicherung eine Menge Arbeit. Denn du bist der erste Ansprechpartner für Versicherte bei Fragen zur Mitgliedschaft oder zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Du berätst außerdem zu den Themen Mehrleistungen und Zusatzangebote und auch bei der Neukundengewinnung bist du mit von der Partie. Du bearbeitest Leistungsanträge und arbeitest eng mit den Vertragspartnern, wie beispielsweise Ärzten, Pflegediensten, Krankenhäusern oder Rehabilitationseinrichtungen, zusammen. Darüber hinaus kontrollierst du die Berechnung und den Einzug von Beiträgen und berätst Firmen zu Beitragszahlungen und den Meldungen zur Sozialversicherung.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung im öffentlichen Dienst (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung).

Rechtlich ist für die Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte/r der Fachrichtung allgemeine Krankenversicherung keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit Hochschulreife ein. Damit du die Berechnung von Beiträgen problemlos durchführen kannst, solltest du gute Noten in Mathematik mitbringen. Für die Beratung der Kunden und die Kommunikation mit den Vertragspartnern ist es wichtig, dass du dich in Deutsch gut und verständlich ausdrücken kannst – deswegen wird auch auf deine Note in Deutsch geachtet. Außerdem sind Kenntnisse aus dem Fach Wirtschaft gern gesehen, damit du die Zusammenhänge verstehst

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung).

Als Sozialversicherungsfachangestellte/r der Fachrichtung allgemeine Krankenversicherung musst du vor allem kundenorientiert arbeiten und dich flexibel auf unterschiedliche Kunden und Vertragspartner einstellen können. Du musst ihnen die Produkte und Konditionen leicht und verständlich erklären. Da sich im Bereich Gesundheit und damit auch bei den Krankenkassen öfter mal Vorschriften oder rechtliche Grundlagen ändern, musst du dich stets auf dem aktuellen Stand halten und lernbereit sein. Darüber hinaus ist Sorgfalt genauso gefragt wie Verschwiegenheit – über Kundendaten darfst du außerhalb der Arbeit natürlich nicht sprechen.




Wo arbeitest du als Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Sozialversicherungsfachangestellte/r der Fachrichtung allgemeine Krankenversicherung findest du Beschäftigung

  • bei gesetzlichen Krankenversicherungen
  • bei Verbänden der Sozialversicherungsträger oder in der Patientenabrechnung von Krankenhäusern

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Sozialversicherungsfachangestellte /r der Fachrichtung allgemeine Krankenversicherung arbeitest du in Büroräumen, Großraumbüros und in Besprechungsräumen. Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch im Außendienst.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 11-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Sozialversicherungsfachangestellte/r - allgemeine Krankenversicherung

FirmaAusbildungsort