Informationselektroniker/in

Was machst du als Informationselektroniker/in ?

Informationselektroniker/in
Copyright: Fotolia | Urheber: BildPix.de

Als Informationselektroniker/in kümmerst du dich darum, dass deine Kunden mit informations- und kommunikationstechnischen Systemen immer gut versorgt sind. Kurz gesagt: Du sorgst dafür, dass die Großbildleinwand bei der Weltmeisterschaft hängt und anschließend dafür, dass alle im Büro wieder ordentlich arbeiten können. Ob Monitor, CD-Player, TV-Geräte, Digitalkameras, Computer, Monitore, Telekommunikations- oder Satellitenanlage: Als Ansprechpartner für Unternehmen und private Nutzer berätst du zunächst, welche Systeme optimal passen. Anschließend planst und installierst du die Anlage, richtest Programme und Netzwerke ein und schulst den Nutzer im Umgang mit den Systemen und Geräten. Anschließend bist du bei Wartung, Instandhaltung oder Störungen der erste Ansprechpartner für deine Kunden.

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: werktags



Was musst du für den Beruf als Informationselektroniker/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Informationselektroniker/in ).

Rechtlich ist für die Ausbildung Informationselektroniker/in keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe wählen Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule) aus. Aber auch mit einem anderen Schulabschluss hast du gute Chancen, wenn du dich für diesen Beruf begeistern kannst und in der Schule gut in Informatik aufgepasst hast, damit du die Grundlagen für Programmierungen verstehst. Dein Wissen aus den Fächern Mathematik und Physik hilft dir dabei, elektrische Größen zu berechnen und zu verstehen, wie die elektromagnetische Verträglichkeit an bestimmten Standorten ist. Wenn du darüber hinaus auch noch gut in Werken/Technik bist, damit du die Grundlagen für deine handwerklichen Tätigkeiten mitbringst und technische Zeichnungen verstehst, hast du gute Chancen auf die Ausbildung Informationselektroniker/in.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Informationselektroniker/in ).

Du bist der erste Ansprechpartner für deine Kunden, wenn es um das Thema Informations- und Kommunikationstechnologie geht. Aus diesem Grund sollte dir der Kontakt mit Menschen Spaß machen, damit du sie gut und freundlich beraten kannst. Da du den ganzen Tag mit elektrischen Systemen zu tun hast, musst du sorgfältig und umsichtig arbeiten und bei der Montage kleiner Bauteile geschickt vorgehen. Manchmal musst du, beispielsweise für die Einrichtung einer SAT-Anlage, auch auf Dächern arbeiten. Deswegen sollte dir das Arbeiten in großer Höhe nichts ausmachen.




Wo arbeitest du als Informationselektroniker/in ?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Informationselektroniker/in findest du Beschäftigung

  • in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks
  • bei Herstellern von Bürosystemen und in Softwarehäusern
  • im Einzelhandel
  • bei Rundfunkveranstaltern

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Informationselektroniker/in arbeitest du

  • in Werkstätten
  • in den Räumlichkeiten von Firmen- und Privatkunden

Darüber hinaus arbeitest du auch

  • in den Verkaufsräumen des Fachhandels
  • in Schulungsräumen
  • in Lagerräumen

Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Informationselektroniker/in

FirmaAusbildungsort
Elektro Albers GmbH & Co.KGElektro Albers GmbH & Co.KG48607 Ochtrup