Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Was machst du als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in ?

Milchwirtschaftliche/r Laborant/in
Copyright: Fotolia | Urheber: Sunny Images

Joghurt, Quark, Käse, Kakao – all diese Produkte werden aus Milch hergestellt. Da Milch ein leicht verderbliches Lebensmittel ist, muss jemand dafür sorgen, dass diese Produkte haltbar und frisch im Supermarkt und dann auf unserem Tisch landen. Dafür bist du als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in zuständig. Täglich führst du chemische, physikalische und mikrobiologische Untersuchungen von Milch und Milchprodukten durch und kontrollierst alle für die Produktion notwendigen Zusatzstoffe. Deine Ergebnisse vergleichst du mit den vorgegebenen Kriterien und mit früheren Untersuchungen. Auf dieser Basis kannst du die Qualität der Milch und der Milchprodukte bewerten und Vorschläge zur Optimierung der Produktion machen. Bei deiner Arbeit hast du immer alle Vorschriften im Bereich Lebensmittel im Blick und achtest penibel auf die Hygiene.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Schichtdienst



Was musst du für den Beruf als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Milchwirtschaftliche/r Laborant/in ).

Für die Ausbildung Milchwirtschaftliche/r Laborant/in ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule) oder mit Hochschulreife ein. Dabei achten sie besonders auf deine Noten in den Fächern Chemie, Biologie und Physik. Immerhin wendest du täglich verschiedene Prüfverfahren an und musst diese nicht nur umsetzen, sondern auch verstehen, um Ergebnisse und Abweichungen richtig interpretieren zu können. Darüber hinaus sind gute Kenntnisse in Mathematik gern gesehen, damit du als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in problemlos Volumen- und Mischungsverhältnisse berechnen kannst.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Milchwirtschaftliche/r Laborant/in ).

Ganz weit oben bei den persönlichen Voraussetzungen für die Ausbildung Milchwirtschaftliche/r Laborant/in steht Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt. Du hast täglich mit leicht verderblichen Lebensmitteln zu tun und musst bei den Testverfahren sorgsam vorgehen und immer alle Hygienevorschriften einhalten. Für die Durchführung der Testverfahren ist oft Fingerspitzengefühl gefragt, da du hier auch mit kleinen Behältern oder Pinzetten zu tun hast. Außerdem musst du sehr genau beobachten können, um kleine Abweichungen zu erkennen und entsprechend auf diese zu reagieren.




Wo arbeitest du als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in ?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in findest du Beschäftigung

  • in Betrieben der Milchverarbeitung, z.B. in Molkereien und Käsereien
  • in der öffentlichen Verwaltung
  • in Instituten, die Milcherzeugnisse nach den Vorschriften der Lebensmittelgesetze überprüfen
  • in milchwirtschaftlichen Lehr- und Versuchsanstalten
  • in Betrieben der Nahrungsmittelherstellung

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in arbeitest du in Laborräumen, in Produktionshallen und in Lager- und Kühlräumen.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 05-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

FirmaAusbildungsort