Bewerbungstipps

Dein Anschreiben

Aus deinem Anschreiben soll hervorgehen, dass du der/die Richtige für die Ausbildungsstelle bist. Du hast nur eine Seite zur Verfügung, auf der du auf einem Blick erklärst, was du willst, was du kannst und wer du bist.

01. Welche Informationen müssen drin stehen?

Begründe, warum du dich für diese Ausbildung entschieden hast!
Informiere dich dazu z.B. unter: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp.
Dort findest du alle Ausbildungsberufe und die entsprechenden Beschreibungen.

  • Was wird an Fähigkeiten und Kenntnissen vorausgesetzt?
  • Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?
  • Was findest du an diesem Beruf so interessant?

Begründe, warum du dich bei diesem Unternehmen bewirbst!
Informiere dich dazu über das Unternehmen auf der Homepage, bei Bekannten oder du kennst sogar Mitarbeiter aus dem Unternehmen. Lese nach und frage z.B.

  • Was wird dort hergestellt, wie viele Mitarbeiter, seit wann gibt es dieses Unternehmen usw.
  • Warum möchtest du dich gerade bei diesem Unternehmen bewerben?

Begründe, warum du für diese Ausbildung der/die Richtige bist!
Denke dazu über dich selbst nach: Welche deiner Fähigkeiten und Kenntnisse lassen sich mit der Ausbildungsstelle verbinden? (z.B. Lieblingsfächer, Hobbys, Interessen)

  • Welche Erfahrungen bringst du mit? (z.B. Betriebspraktika, Ferienjob, Ehrenamt, Schulnoten)

Rücke deine Stärken in den Vordergrund. Belege alle deine Fähigkeiten und Kenntnisse mit Beispielen. Erwähne z.B. ruhig deine Leistungen im Fußballverein, der im letzten Jahr mit dir aufgestiegen ist. Oder dass du nach deinem Kochkurs öfters in
deiner Freizeit für deine Eltern kochst

02. Erstelle einen Entwurf/Rohfassung

Die drei wichtigen Punkte dazu sind:

  • Fasse dich kurz: Das Anschreiben darf nur eine DIN-A4-Seite lang sein.
  • Formuliere selbstbewusst: „Ich kann ...", „Ich will ..."
  • Vermeide Fehler: Diverse Rechtschreib- und Tippfehler machen immer einen schlechten Eindruck.

03. Der Feinschliff

Nimm dir für die Überarbeitung deines Anschreibens Zeit und überprüfe alle Angaben noch einmal genau, bevor du den Umschlag in den Briefkasten steckst.