Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik

Was machst du als Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik?

Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik
Copyright: Fotolia | Urheber: Firma V

Technik begeistert dich, du arbeitest gern mit deinen Händen und dich interessiert, aus welchen Bestandteilen große Maschinen bestehen? Dann schau dir die Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik doch mal genauer an: Hier lernst du, wie du mit Verbindungstechniken aus Einzelteilen ganze Baugruppen und Maschinen herstellst. Nachdem du dich mit den Vorgaben auseinandergesetzt hast, planst du die Arbeitsschritte und stellst die Bauteile her – maschinell oder mit deinen eigenen Händen. Anschließend setzt du sie zum Endprodukt zusammen. Dafür musst du abhängig von den Bauteilen schrauben, stiften, nieten, schmieden und löten. Bei manchen Baugruppen musst du auch Leitungen und elektrische Elemente verbauen. Nachdem du die Baugruppe montiert hast, stellst du die Funktionen ein und prüfst, ob alles wie gewünscht funktioniert.

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: werktags, Schichtdienst



Was musst du für den Beruf als Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik).

Für die Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik ist rechtlich kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden in diesem Beruf haben einen Hauptschulabschluss. Bei der Auswahl achten die Betriebe besonders auf deine Leistungen in den Fächern Werken/Technik, Mathematik und Physik. Immerhin stellst du auch manuell Bauteile her, baust diese zusammen und musst dich mit Elektrik auskennen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik).

Der Umgang mit Maschinen und Elektronik erfordert von dir als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik vor allem Sorgfalt. Die einzelnen Bauteile müssen richtig hergestellt und verbunden werden, damit die Baugruppe oder Maschine am Ende auch genau das tut, was sie soll. Da diese Bauteile auch mal schwer sein können, solltest du in einer guten körperlichen Verfassung sein – bei der Herstellung und Montage müssen diese schließlich bewegt werden. Wenn du darüber hinaus noch über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügst, solltest du dich für die Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik – Montagetechnik bewerben.




Wo arbeitest du als Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik?

Beschäftigungsbetriebe

Als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik findest du Beschäftigung

  • in Betrieben der Metall- oder Elektroindustrie
  • im Maschinen- und Anlagen- oder Fahrzeugbau
  • in der Haushaltsgeräteindustrie

Arbeitsorte

Als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik arbeitest du in Werkstätten und Fertigungs- bzw. Montagehallen. Außerdem arbeitest du ggf. bei Kunden vor Ort.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik

FirmaAusbildungsort
Bernard Krone Holding GmbH & Co. KGBernard Krone Holding GmbH & Co. KG49757 Werlte
Bernard Krone Holding GmbH & Co. KGBernard Krone Holding GmbH & Co. KG48480 Spelle
Bernard Krone Holding GmbH & Co. KGBernard Krone Holding GmbH & Co. KG48480 Spelle
Schmitz Cargobull AGSchmitz Cargobull AG48431 Altenberge