Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik

Was machst du als Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik?

Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik
Copyright: Fotolia | Urheber: Kzenon

Ob Steinsäulen, Natursteinfassaden oder Steinfliesen – du fertigst diese Elemente aus Natursteinen an. Als Naturwerkmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik beginnt bei dir alles beim rohen Stein. Zunächst wählst du den passenden Stein für dein Produkt aus, bevor du ihn spaltest, behaust, schleifst und polierst. Ob Säule, Grabmal, Denkmal oder Steinplatte – keine Form und keine Oberfläche sind dir zu schwierig, um sie zu gestalten. Neben der Gestaltung dieser Elemente führst du Einlegearbeiten aus und imprägnierst Oberflächen, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen. Und auch auf Baustellen bist du als Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik gefragt: Du montierst Natursteinfassaden genauso mühelos wie du Natursteinbeläge verlegst oder Treppen aus Natursteinen baust. Da du dich damit so gut auskennst, wirst du auch bei Reparaturarbeiten gerufen.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst möglich



Was musst du für den Beruf als Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik).

Rechtlich ist für die Ausbildung Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit Hauptschulabschluss ein. Bei der Auswahl achten die Betriebe besonders darauf, dass du mathematische Kenntnisse mitbringst, damit du Flächen, Fugenverschnitt oder Plattenlängen berechnen kannst. Du arbeitest viel mit Maschinen und nach technischen Zeichnungen. Aus diesem Grund solltest du gute Leistungen in Werken/Technik vorweisen können. Außerdem sind gute Noten in Kunst gern gesehen, da du als Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik nicht nur handwerklich, sondern auch gestalterisch arbeitest.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik).

Wenn du Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik werden möchtest, musst du auf jeden Fall handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen, damit du sowohl mit automatisierten Maschinen als auch von Hand die Natursteine bearbeiten kannst und die technischen Geräte verstehst. Außerdem musst du dabei geschickt vorgehen. Sorgfalt und Umsicht ist ebenfalls gefragt, damit die Produkte später genau den Vorgaben entsprechen. Da du auch gestalterisch tätig bist, solltest du einen Sinn für Ästhetik mitbringen.




Wo arbeitest du als Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik findest du Beschäftigung in Steinmetzereien sowie bei Herstellern von Einrichtungs- und Ausstattungsobjekten.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Naturwerksteinmechaniker/in der Fachrichtung Steinmetztechnik arbeitest du in Werkstätten und in Werkhallen. Darüber hinaus arbeitest du auch auf Baustellen, im Büro oder in Verkaufsräumen.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 10-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Naturwerksteinmechaniker/in - Steinmetztechnik

FirmaAusbildungsort