Die Bewerbungsmappe

Der letzte Check vor dem Absenden der Bewerbung

Die Bewerbungsmappe | © adpic | Urheber: contrastwerkstatt

Du hast jetzt alles beisammen, was du für die Bewerbung um deinen Ausbildungsplatz benötigst? Super! Dann kannst du ja jetzt deine Bewerbungsmappe zusammenstellen. Damit wirklich alles dabei ist und in der richtigen Reihenfolge einsortiert wird, geben wir dir hier nochmal einen Überblick über all das, was in die Bewerbungsmappe gehört.

Das gehört in die Bewerbungsmappe

In die Bewerbungsmappe gehören auf jeden Fall das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf und alle Bescheinigungen und Zeugnisse, die du in dem Bewerbungsschreiben und/oder dem Lebenslauf erwähnst. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich noch ein Deckblatt und ein Motivationsschreiben beifügen. Auch ein Foto kannst du hinzufügen – entweder auf dem Deckblatt oder auf dem Lebenslauf. Dies ist nicht zwingend erforderlich, manchmal aber von Vorteil.

Bei den Zeugnissen fügst du alle Abschlusszeugnisse hinzu, oder – wenn du dies noch nicht hast – das aktuelle Zwischenzeugnis der Schule. Bescheinigungen sind notwendig über Praktika, Kurse (die nicht im Zeugnis erwähnt werden) sowie über besuchte Kurse in deiner Freizeit, Hobbies, Ehrenämter und/oder Nebenjobs.

Tipp: Denk daran, dass du immer Kopien verschickst und nie die Originale!

Die richtige Reihenfolge in der Bewerbungsmappe

Auch die Reihenfolge, in der du die Unterlagen in die Bewerbungsmappe einsortierst, solltest du beachten. Das Bewerbungsschreiben liegt lose auf der Mappe. Dies ist wichtig, da du hier das Unternehmen direkt und persönlich ansprichst und es alle wichtigen Informationen enthält. So kann das Unternehmen direkt mit dem Bewerbungsschreiben starten. Alle anderen Unterlagen sortierst du in die Mappe ein, und zwar in der folgenden Reihenfolge:

  1. Deckblatt mit Foto (falls du ein Foto verwenden möchtest)
  2. Lebenslauf (mit Foto, falls du ein Foto verwenden möchtest und es nicht auf dem Deckblatt ist)
  3. Motivationsschreiben (falls du ein Motivationsschreiben verwenden möchtest)
  4. Anlagen
    • Zeugniskopie(n)
    • Praktikumsbescheinigung(en)
    • Bescheinigungen über Kurse und/oder Nebenjob(s)
    • Sonstige Anlagen

Bewerbungsmappe vollständig?

Dann kann es ja jetzt losgehen. Bevor du die Mappe jedoch in die Post steckst oder persönlich bei dem Unternehmen vorbeibringst, schau dir noch den Punkt „Bewerbung abschicken“ an.


Alles klar soweit?
Dann auf zur Ausbildungsplatz-Suche!

Hier geht´s lang

Was dich auch interessieren könnte

11.05.2020Bewerbungstipps

Ausbildung in Deutschland für Ausländer

Wie eine Ausbildung in Deutschland abläuft und welche Voraussetzungen du als Ausländer erfüllen musst, haben wir hier zusammengefasst.

» Blogeintrag ansehen
27.06.2019Bewerbungstipps | Ausbildung

Deckblatt für deine Bewerbung

Ausbildungsplatz gefunden? Super! Jetzt heißt es Bewerbung schreiben. Wie du dein Deckblatt gestalten kannst und wie es aussehen könnte, siehst du hier.

» Blogeintrag ansehen

Schau doch mal in unseren
anderen Kategorien vorbei

Folge ausbildung123.de