Azubi Kampagne – 5 Beispiele für erfolgreiches Ausbildungsmarketing

Wie Sie mit kreativen Azubi Kampagnen Auszubildende erreichen

Azubi Kampagne – 5 Beispiele für erfolgreiches Ausbildungsmarketing | © adpic

Gutes Ausbildungsmarketing zu machen ist gar nicht so einfach. Die Generation Z anzusprechen und für sich zu begeistern bedarf etwas mehr als einer „normalen“ Stellenanzeige in der örtlichen Zeitung. Wir haben hier ein paar Beispiele für Sie zusammengetragen, die Sie zu einer erfolgreichen Azubi Kampagne inspirieren können.

Azubi Kampagne der Metzgerei Hack

Die Metzgerei Hack machte vor ein paar Jahren mit einer ausgefallenen Kampagne auf sich aufmerksam. Gerade bei Fleischereien ist die Nachwuchssuche oftmals doppelt schwierig. Also machte die Metzgerei sich an eine kreative Werbekampagne – und konnte damit ihre offenen Stellen besetzen. Mit Aussagen wie „Wer will denn schon Prinzessin werden“, „Berufswunsch: Irgendwas mit Tieren“ oder „Wir nehmen auch Abiturienten!“ erreichte sie über Soziale Medien ein großes Publikum und bekam überregional Bewerbungen. Ein bisschen Selbstironie gepaart mit Wortspielen und passenden, interessanten Bildern führte hier zum Erfolg.

Azubi Kampagne der Glaserei Sterz

Durch ein authentisches Video suchte der Inhaber der Glaserei Sterz nach zwei neuen Auszubildenden. Das Video beginnt damit, dass eine Glasscheibe zu Bruch geht. Dann fasst er kurz zusammen, was er sucht. Ihn interessiert nicht, wo der Azubi herkommt oder was er für einen Schulabschluss hat – aber Motivation und Durchhaltevermögen wird vorausgesetzt. Diverse Vorteile bietet er seinen zukünftigen Azubis – so beispielsweise Unterstützung beim Führerschein und Geldprämien beim Erreichen bestimmter Noten in der Zwischen- und Abschlussprüfung. Das Video ist keine 90 Sekunden lang, nutzt keinerlei Spezialeffekte und zeigt nur den Inhaber – überzeugte aber viele potenzielle Auszubildende. Es war klar, mit wem sie es zu tun haben, was sie bekommen und was sie dafür liefern müssen – das kam gut an!

Azubi Kampagne Elementare Vielfalt - https://www.elementare-vielfalt.de/

Auch die Chemieindustrie sucht händeringend nach guten Auszubildenden. Daraus entwickelt hat sich die Internetseite elementare-vielfalt.de, die über eine Ausbildung sowie ein duales Studium im Bereich Chemie informiert und einige andere Features mitbringt. Es gibt einen Ausbildungsfinder, der die unterschiedlichen Berufe abhängig von den Antworten der potenziellen Auszubildenden gewichtet und dem Besucher eine Empfehlung für den zukünftigen Ausbildungsberuf gibt. Fragen wie „Hygiene? Sauberkeit? Bei mir kann man vom Boden essen“ oder „Körperliche Fitness? Bring ich mit“ kann der interessierte Auszubildende mit Ja oder Nein beantworten – und erhält sein Ergebnis. Zudem gibt es ein Ausbildungsquiz (mit QR-Code, der auf dem eigenen Smartphone gestartet wird), eine Instagram-Seite sowie diverse Videos, Anleitungen und offene Ausbildungsplätze.

Betrieben wird die Seite und die Kampagne vom Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V..

Arcor Hotels

Das Hotel- und Gaststättengewerbe hat ebenfalls große Probleme, qualifizierte Azubis zu finden. Hierfür entwickelten die Arcor Hotels eine Kampagne, die mit spannenden Bildern und interessanten Sprüchen Auszubildende anspricht.

Folgende Slogans nutzt Arcor nach eigener Aussage:

  • „Morgens Hobby. Abends Lobby.“
  • „Morgens Gastgeber. Abends Taktgeber.",
  • „Sonntags Tablett. Montags Ballett.",
  • „Morgens jonglieren. Abends servieren."
  • „Mittags Gerichte. Abends Gewichte.", und
  • „Freitags studieren. Montags organisieren."

Das Bildmaterial hierzu orientiert sich an den Aussagen und ist zweigeteilt, um beiden Aussagen Platz zu bieten. So ist die dargestellte Person beispielsweise auf der einen Seite in Arbeitskleidung, auf der anderen Seite in Sportkleidung zu sehen. Arcor spricht damit aktiv an, was von vielen Azubis als Problem im Hotel- und Gaststättengewerbe gesehen wird - die Arbeitszeiten - und übernimmt gleich die Problemlösung. Allgemein gesagt „Wenn du sonntags oder abends arbeiten musst – kannst du die restliche Zeit trotzdem super für dich nutzen“. Außerdem transportiert Arcor die Information „Freizeit ist wichtig und soll auch weiterhin in deinem Leben einen gleichberechtigten Platz haben“.

Nur Mut – kein Durchschnittsjob

Diese Kampagne ist zwar nicht an Auszubildende gerichtet, zeigt aber, wie durch Wortspiele und ein wenig Selbstironie eine erfolgreiche Kampagne entstehen kann.  Die Kampagne des Berufsverbands der Deutschen Chirurgen e.V. wirbt um die Spezialisierung junger Medizinier zur Chirurgie. Dafür nutzen sie doppeldeutige Parolen wie „Kein Durchschnittsjob“, „Aufschneider“, „Schnitte“ und „Hingucker“, um das Berufsfeld aufmerksam zu machen. Die Kampagne umfasst unter anderem Plakate, Informationsveranstaltungen, Postkarten, eine Informationsbroschüre, Poster sowie eine Internetseite und Videos. Mit Augenzwinkern sowie authentischer Ansprache und offener Kommunikationspolitik bleibt diese Kampagne - schwerpunktmäßig an Universitäten sichtbar - auf jeden Fall im Gedächtnis.

Erfolgreiche Azubi Kampagne für Ihr Unternehmen

Bei so viel Inspiration haben Sie bestimmt jetzt auch die ein oder andere neue Idee für Ihre nächste Azubi Kampagne. Dann nichts wie los, besprechen Sie die Ideen intern, entwickeln Sie Slogans und Bild-/Video-Ideen und starten Sie in die spannende Welt der Azubi-Kampagnen. Viel Erfolg!

Was Sie auch interessieren könnte

17.02.2020

Rechte und Pflichten eines Ausbilders

Wissen Sie als Ausbilder welche Rechte und Pflichten Sie haben? Wir klären Sie auf - lesen Sie hier weiter!

» Blogeintrag ansehen
24.02.2020

Azubis auf Ausbildungsmessen erreichen

Einen guten, neuen Azubi zu erreichen und von sich zu überzeugen, ist nicht so einfach. Nutzen Sie die Chancen von Ausbildungsmessen.

» Blogeintrag ansehen
13.04.2020

Azubis der Generation Z

Was unterscheidet die Generation Z von ihren Vorgängern und worauf müssen Sie als Arbeitgeber besonders achten? Das erfahren Sie hier.

» Blogeintrag ansehen


Zur Blog-Übersicht
Folge ausbildung123.de