Ausbildungsberuf Hörakustiker/in (m/w/d)

Was machst du als Hörakustiker/in (m/w/d)?

Hörakustiker/in

„Jetzt hör mir doch mal richtig zu!“. Das ist aber für Menschen mit Hörschaden nicht so einfach – du als Hörakustiker/in kannst Menschen helfen, besser zu hören oder Hörschäden zu vermeiden. Dafür berätst du deine Kunden individuell zu ihrer Situation. Manchmal hilft bei einem geräuschbelastenden Beruf schon ein Gehörschutz, bei vielen Menschen mit Hörschäden greifst du als Hörakustiker/in aber zum Hörgerät. Um das richtige Gerät für deinen Kunden zu finden, führst du Beratungsgespräche, machst Tests zur Hörleistung und nimmst Abdrücke vom Gehörgang. Du passt die Ohrstücke individuell am Kunden an, erklärst ihm die Handhabung und übernimmst die Service- und Instandhaltungsarbeiten. Wenn du gerade nicht mit einem Hörsystem zu tun hast, kümmerst du dich um die kaufmännischen und verwaltenden Arbeiten, die in deinem Betrieb anfallen.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf als Hörakustiker/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Hörakustiker/in (m/w/d))

Für die Ausbildung Hörakustiker/in ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule) oder Hochschulreife ein und achten dabei besonders auf die Noten in den Schulfächern Physik, Mathematik und Biologie. Um Hörakustiker/in zu werden, musst du verstehen, wie das Hören und Sprechen im menschlichen Körper funktioniert und dir Fachkenntnis im Bereich Akustik aneignen. Außerdem gehören bestimmte Berechnungen und Messverfahren zu deiner täglichen Arbeit.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Hörakustiker/in (m/w/d))

Der Beruf Hörakustiker/in setzt Kundenorientierung ebenso voraus wie handwerkliches Geschick. Im Gespräch mit Kunden musst du auf deren Probleme eingehen können und mit dem Kunden zusammen eine Lösung hierfür finden. Anschließend fertigst du die Otoplastiken selber an oder passt sie an. Zudem ist technisches Verständnis notwendig, damit du die Funktionsweise der Hörsysteme verstehst. Wenn du dann auch noch sorgfältig und genau arbeitest, damit die Hörsysteme funktionieren und beim Kunden gut sitzen, solltest du dich für die Ausbildung Hörakustiker/in bewerben.

Wo arbeitest du als Hörakustiker/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Hörakustiker/in findest du Beschäftigung in Betrieben des Hörgeräteakustiker-Handwerks sowie bei industriellen Herstellern von Hörsystemen.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Hörakustiker/in arbeitest du in Werkstätten, Verkaufsräumen, Akustiklabors und Büroräumen.


Judith Dödtmann / 03-2018

1 Ausbildungsplätze für Hörakustiker/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Niko Nissen GmbHNiko Nissen GmbH25899 Niebüll

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Elektro


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de