Ausbildungsberuf Pharmakant/in (m/w/d)

Was machst du als Pharmakant/in (m/w/d)?

Pharmakant/in

„Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“- das ist klar. Aber wer stellt die Medikamente eigentlich her? Das machst du als Pharmakant/in. Mithilfe von Maschinen und Anlagen, die du auch wartest und reparierst, stellst du Arzneimittel in verschiedenen Formen her. Ob Tabletten, Pulver oder Säfte, du bist verantwortlich für den Produktionsprozess. Dafür mischst du die verschiedenen Wirkstoffe mit den Hilfsstoffen (beispielsweise Zucker, Stärke, Farb- oder Geschmacksstoffe) gemäß Vorgaben zusammen und überwachst die Produktion. Vor, während und nach der Produktion führst du Qualitätskontrollen mit Analyseverfahren durch. Auch die Verpackung fällt in deinen Aufgabenbereich. Dabei hast du immer alle Hygienevorschriften und rechtlichen Vorgaben im Blick, denn schließlich sollen die Arzneimittel später nicht verunreinigt sein und Menschen helfen.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Schichtdienst möglich

Was musst du für den Beruf Pharmakant/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Pharmakant/in (m/w/d))

Rechtlich ist für die Ausbildung Pharmakant/in kein bestimmter Bildungsabschluss vorgeschrieben. In der Praxis stellen die Betriebe meistens Bewerber mit Hochschulreife oder mittlerem Bildungsabschluss (Realschule) ein. Besonders achten die Betriebe dabei auf deine Noten in den Fächern Chemie und Physik. Immerhin stellst du Arzneimittel her und musst die Wirkweise und das Verhalten der Wirk- und Hilfsstoffe verstehen und unterscheiden können. Außerdem hilft dir dein Wissen aus diesen beiden Fächern bei der Analyse von Proben. Für die Berechnung von Zusammensetzungen sind außerdem mathematische Kenntnisse gefragt.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Pharmakant/in (m/w/d))

Für die Ausbildung Pharmakant/in ist vor allem Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Du stellst Arzneimittel her, die den Menschen später helfen sollen. Da musst du bei der Zusammensetzung und beim Produktionsprozess sehr aufmerksam vorgehen und alle Hygiene-, Sicherheits- und Umweltbestimmungen einhalten. Bei Störungen im Prozess musst du dazu in der Lage sein, schnell einzugreifen und den Fehler zu beseitigen. Wenn du dann auch noch geschickt bist und technisches Verständnis mitbringst, solltest du dich für die Ausbildung Pharmakant/in bewerben.

Wo arbeitest du als Pharmakant/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Pharmakant/in findest du Beschäftigung in der pharmazeutischen Industrie und in Chemieunternehmen.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Pharmakant arbeitest du in Produktionshallen, in Laboren, in Reinräumen und in Lagerräumen.


Judith Dödtmann / 06-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Pharmakant/in(m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Pharmakant/in(m/w/d)ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Pharmakant/in(m/w/d)laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 1006€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 1070€ an, im dritten Ausbildungsjahr auf 1124€ und erreichte im vierten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 1205€.


Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

3 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Pharmakant/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Wagener & Co. KGWagener & Co. KG49525 Lengerich
Wiewelhove GmbH Wiewelhove GmbH 49479 Ibbenbüren
Wagener & Co. KGWagener & Co. KG49525 Lengerich

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Naturwissenschaften


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de