Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d)

Was machst du als Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d)?

Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung
© lizenziert von Ingram Image / adpic

Morgens Kaffee und Zeitung – so stellen sich viele Menschen den perfekten Start in den Tag vor. Ohne Maschinen- und Anlagenführer mit dem Schwerpunkt Druckweiter- und Papierverarbeitung würde zumindest die Zeitung fehlen. Wenn du dich für die Ausbildung entscheidest, arbeitest du an sowie mit Maschinen- und Anlagen, die Druckerzeugnisse oder Packmittel produzieren. Das können Zeitungen, Zeitschriften oder Kartonagen sein. Bevor die Produktion startet, musst du alles Notwendige einrichten. Dafür hast du Auftragsunterlagen, an Hand derer du die Materialien zusammenstellst und die erforderlichen Maschinen einrichtest (bspw. Falz- oder Stanzmaschinen). Du startest die Produktion, überwachst diese, bedienst die Maschinen und Anlagen und greifst bei Störungen ein. Während der Produktion überprüfst du immer wieder die Qualität der fertigen Produkte. Zwischen verschiedenen Aufträgen kümmerst du dich um die Wartung der Maschinen – bspw. durch Austausch verschiedener Verschleißteile oder Nachfüllen von Öl oder Schmierstoffen.

Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Schichtdienst

Was musst du für den Beruf Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d))

Für die Ausbildung Maschinen- und Anlagenführer/in mit Schwerpunkt Druckweiter- und Papierverarbeitung ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule). Bei der Auswahl achten die Betriebe vor allem auf die Noten in Physik und Werken/Technik. Da sich deine Arbeit rund um die Funktion, die Wartung und das Verständnis von Maschinen und Anlagen dreht, ist das einfach wichtig, damit du die Funktionsweisen und Zusammenhänge verstehen kannst.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d))

Als Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung musst du vor allem sorgfältig und aufmerksam sein. Du stellst die Maschinen für einen Produktionsdurchlauf ein – und die Einstellungen müssen natürlich ganz genau stimmen, denn sonst stimmen die produzierten Waren nicht. Außerdem musst du den Produktionsprozess ganz genau beobachten und – im Falle von Abweichungen – schnell und entschieden eingreifen, damit die Produktion anschließend störungsfrei weiterlaufen kann. Wichtig ist außerdem technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, damit du Wartungs- und Umrüstarbeiten problemlos bewältigen kannst.

Wo arbeitest du als Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Maschinen- und Anlagenführer/in mit dem Schwerpunkt Druckweiter- und Papierverarbeitung findest du Beschäftigung in industriellen Produktionsbetrieben für Druckerzeugnisse sowie bei Herstellern von Packmitteln aus Papier, Karton und Pappe.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Maschinen- und Anlagenführer/in – Druckweiter-, Papierverarbeitung arbeitest du in Werk- und Produktionshallen.


Judith Dödtmann / 11-2019

3 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer/in - Druckweiter-, Papierverarbeitung (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
A&O Fischer GmbH & Co. KGA&O Fischer GmbH & Co. KG21423 Winsen
Glatfelter Steinfurt GmbHGlatfelter Steinfurt GmbH48565 Steinfurt
DS Smith Hamburg Display GmbHDS Smith Hamburg Display GmbH21509 Glinde
Folge ausbildung123.de