Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei

Was machst du als Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei?

Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei
Copyright: Fotolia | Urheber: M. Johannsen

An der Nordseeküste bist du als Fischwirt/in mit dem Schwerpunkt Kleine Hochsee- und Küstenfischerei genauso unterwegs wie auf der Ostsee. Denn Nord- und Ostsee sind dein Arbeitsplatz, wenn du mit dem Kutter auf Fangreise gehst. Du bringst Netze oder Körbe und Reusen aus, um Fische, Krabben, Garnelen sowie Krebse zu fangen. Den Fang verarbeitest du oft direkt an Bord, um ihn nach dem Anlanden sofort zu verkaufen. Damit du am nächsten Tag wieder rausfahren kannst, kümmerst du dich um den Kutter und die Fanganlagen, reinigst sie und hältst sie in Stand. Während der Fahrt bist du außerdem zuständig für seemännische Arbeiten, wie beispielsweise die Überprüfung des Wetters oder die Navigation und Steuerung deines Kutters.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung
  • Arbeitszeit: Saisonarbeitszeiten



Was musst du für den Beruf als Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei).

Um Fischwirt/in – Kleine Hochsee- und Küstenfischerei zu werden, brauchst du rechtlich keinen bestimmten Schulabschluss vorweisen. Auch den Betrieben ist der Abschluss nicht so wichtig wie deine Leistungen in den Fächern Mathematik, Biologie und Werken/Technik. Dein Wissen aus Biologie benötigst du für das Verständnis vom Meer, von Lebensräumen und Fangebieten und den damit verbundenen biologischen Zusammenhängen. Chemie hilft dir, die Einflüsse des Klimas und die Zusammensetzung des Wassers besser zu verstehen. Da du den Kutter und die Fanggeräte in Stand hältst, solltest du handwerklich geschickt sein.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei).

Wenn du Fischwirt/in der Fachrichtung Kleine Hochsee- und Küstenfischerei werden möchtest, solltest du körperlich in einer guten Verfassung sein und Körperbeherrschung mitbringen, damit du auch bei starkem Seegang deine Arbeit erledigen kannst. Darüber hinaus solltest du teamfähig sein da du auf dem Kutter mit mehreren Kollegen zusammenarbeitest und ihr alle an einem Strang zieht. Beim Umgang mit dem Fang ist Verantwortungsbewusstsein gefragt, beim Umgang mit Fangeräten und Kutter technisches Verständnis und handwerkliches Geschick.




Wo arbeitest du als Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf):
Als Fischwirt/in der Fachrichtung Kleine Hochsee- und Küstenfischerei findest du Beschäftigung bei Fischereibetrieben der Meeresfischerei.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)
Als Fischwirt/in der Fachrichtung Kleine Hochsee- und Küstenfischerei arbeitest du

  • im Freien, an Deck von Fischereifahrzeugen
  • in Fischereihäfen
  • in Schlacht-, Räucher- und Kühlräumen
  • in Verkaufsräumen bzw. an Marktständen.

Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Fischwirt/in - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei

FirmaAusbildungsort
Fischereibetrieb Jan MöllerFischereibetrieb Jan Möller25761 Büsumer Deichhausen