Der erste Ausbildungstag

Tipps für den Start in die Ausbildung

Der erste Ausbildungstag | © adpic | Urheber: Ruslan Olinchuk

Du hast deinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt heißt es Warten auf den ersten Ausbildungstag. Hier stellen sich dir bestimmt ein paar Fragen. Was kommt auf dich zu? Was sollst du anziehen? Und wie verhältst du dich? Wir geben dir ein paar Tipps, mit denen du dem ersten Tag deiner Ausbildung gelassen entgegenblicken kannst.

Vor dem ersten Ausbildungstag

Damit du am ersten Tag deiner Ausbildung ausgeschlafen und fit bist, solltest du am Abend vorher frühzeitig ins Bett gehen und ordentlich schlafen. Du kanns nicht gut schlafen, wenn du aufgeregt bist? Dann geh etwas früher ins Bett oder trinke vorher noch einen Tee oder eine heiße Milch – vielleicht hilft das ja. Ansonsten beruhigt es auch, wenn du vor dem Schlafen schon alles bereitlegst und packst, was du am nächsten Tag brauchst. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch ruhig nochmal bei deinem Unternehmen anrufen und nachfragen, was du alles benötigst. Lege dir deine Klamotten für den ersten Ausbildungstag zurecht (hier gilt die Regel: Lieber overdressed als underdressed!) und packe deine Tasche. Nimm auf jeden Fall ein Notizbuch und einen Stift mit, damit du dir wichtige Dinge direkt aufschreiben kannst. Auch dein Portmonee und ein kleiner Snack – vielleicht ein Müsliriegel – können nicht schaden. Wenn du von deinem Unternehmen schon Infomaterial bekommen hast, lies dir das am besten am Tag vor dem Ausbildungsbeginn nochmal in Ruhe durch. Und dann stelle dir deinen Wecker – oder um sicher zu gehen auch gern zwei. Wenn du all das erledigt hast, kannst du mit dem guten Gefühl ins Bett gehen, vorbereitet zu sein.

Dein erster Ausbildungstag

Stehe an dem ersten Tag deiner Ausbildung früh genug auf, damit du nicht in Hektik verfällst. Plane ausreichend Zeit fürs Badezimmer und für ein Frühstück ein – denn du weißt nicht, ob oder wann in deinem Unternehmen Frühstückspause gemacht wird. Und wenn du etwas im Magen hast, bist du konzentrierter und besser bei der Sache. Zieh die Klamotten, die du dir rausgelegt hast, am besten erst nach dem Frühstück an – nicht, dass dir noch der Kaffee oder der Kakao auf dein Hemd oder die Hose tropft.

Und dann schnapp dir deine Sachen und mach dich auf den Weg. Plane genügend Zeit ein, damit du auf jeden Fall pünktlich bist, auch wenn die Straßen verstopft oder der Bus verspätet ist. Idealerweise nimmst du einfach einen Bus oder eine Bahn eher, damit nichts schief geht.

Wenn du am Empfang oder bei der Sekretärin Bescheid gibst, dass du da bist, sei freundlich, offen und höflich. Der erste Ausbildungstag ist für dich bestimmt unglaublich aufregend und du wirst ganz viele neue Dinge erfahren. Trotzdem ist es wichtig, dass du die ganze Zeit aufmerksam und höflich bist. Denk daran, jeden zu begrüßen, ein einfaches „Guten Tag“ reicht schon für einen ersten guten Eindruck. Mach dir keine Sorgen, wenn du dir nicht alles auf einmal merken kannst – immerhin hast du Notizbuch und Stift dabei oder fragst einfach nochmal nach. Dass du dir nicht alle Namen der 35 neuen Kollegen merken kannst – dafür hat sicherlich jeder deiner neuen Kollegen Verständnis!

Der erste Tag der Ausbildung – Checkliste

Hier bekommst du nochmal eine kurze Checkliste, damit du an alles denkst und nichts vergisst. Mach dir keine Sorgen – das wird bestimmt super! Auch wenn du aufgeregt bist – aber das gehört zum ersten Tag der Ausbildung einfach dazu! Wir wünschen dir jedenfalls einen tollen ersten Ausbildungstag!

Checkliste erster Ausbildungstag

  • Hast du Informationen vom Unternehmen erhalten und dir durchgelesen?
  • Klamotten auswählen (lieber over- als underdressed!) und rauslegen. Auch an die passenden Schuhe denken!
  • Tasche packen (Notizbuch, Stift, Müsliriegel)
  • Klamotten erst nach dem Frühstück anziehen
  • Einen Bus/eine Bahn früher nehmen
  • Freundlich & höflich sein
  • Nicht zu viele Sorgen machen

Alles klar soweit?
Dann auf zur Ausbildungsplatz-Suche!

Hier geht´s lang

Was dich auch interessieren könnte

25.02.2020Azubi Alltag

Interview mit der Azubine Nicole

Nicole ist Auszubildende zur Industriekauffrau. Was sie täglich macht, wann sie auf der Arbeit erscheint & wie die Berufsschule abläuft berichtet sie uns

» Blogeintrag ansehen
28.04.2020Azubi Alltag

Interview mit Kim - Weiterbildung zur Hundephysiotherapeutin

Warum eine Ausbildung trotz Abitur? Welche Möglichkeiten ergeben sich im Anschluss? Darüber haben wir mit Kim gesprochen.

» Blogeintrag ansehen
Folge ausbildung123.de