Duales Studium Mechatronik

Was machst du im dualen Studium Mechatronik?

Duales Studium Mechatronik
© adpic | Urheber: Phovoir

Dich interessiert die technische Seite des Lebens und du möchtest immer genau wissen, wie und warum etwas funktioniert? Auch vor großen technischen Geräten, Maschinen und Anlagen machst du nicht Halt, sondern fragst immer weiter? Dann schau dir das duale Studium Mechatronik genauer an, denn hier geht es genau darum: Um das Entwerfen, Entwickeln und Verstehen von komplexen Systemen. Im dualen Studium Mechatronik kommen drei Fachrichtungen zusammen, nämlich Informatik, Elektrotechnik und Mechanik. Mit den theoretischen Grundlagen bist du in der Lage, zu verstehen und zu entwickeln, egal ob Staubsaugerroboter, vollautomatisierte Fertigungsmaschinen, Windkraftanlagen oder autonome Fahrzeuge. Für diese komplexen Systeme ist es nicht nur notwendig, dass du die elektrotechnischen Komponenten verstehst, sondern es geht konkret auch um die Programmierung der Software – damit das Produkt genau das tut, wofür es entwickelt wurde. Mit dem dualen Studium Mechatronik kannst du schon ganz zu Anfang in der Forschung einsteigen und neue Ansätze und Ideen erforschen. Oder du arbeitest in der Entwicklung, wo diese Ideen zu Produkten weiterentwickelt werden. Auch ein Einsatz in der Konstruktion ist möglich. Egal, in welchem Teil des Fertigungsprozesses du eingesetzt wirst, du bist Teil der Entwicklung neuer Innovationen – und durch dein Fachwissen verstehst du die Systeme durch und durch. Wir sind schon jetzt gespannt auf deine nächste Entwicklung!

Regelstudienzeit
ca. 3-4 Jahre
Ausbildungsart
Duales Studium
Arbeitszeit
Abhängig von deinem Unternehmen und deiner Fachrichtung

Was musst du für das duale Studium Mechatronik mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für das duale Studium Mechatronik)

Für das duale Studium Mechatronik wird die Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (bzw. vergleichbare Qualifikation) vorausgesetzt, damit du dich an der Hochschule einschreiben kannst. Außerdem benötigst du ein Unternehmen, bei dem du deine Ausbildung oder deinen Praxisanteil absolvierst. Genauer schauen die Unternehmen bei der Auswahl der Bewerber bei den Noten in Mathematik und Informatik hin, denn im dualen Studium Mechatronik geht es um Zahlen und logische Zusammenhänge genauso wie um Softwareprogrammierung. Außerdem sind gute Noten in Englisch gern gesehen, da viel Fachliteratur in englischer Sprache verfasst ist und oftmals auf Englisch kommuniziert wird.

Persönliche Voraussetzungen (für das duale Studium Mechatronik)

Wenn du dich für das duale Studium Mechatronik entscheidest, solltest du ein Mensch sein, der den Dingen gern auf den Grund geht und diese von Anfang an verstehen möchte. Hierbei hilft es dir, wenn dir generell die naturwissenschaftlichen Fächer in der Schule gut liegen und du es spannend findest, dich damit auseinander zu setzen. Außerdem musst du ein sorgfältiger Mensch sein, der vor allem in der Forschung und bei Versuchen sehr aufmerksam arbeitet und alles sorgsam dokumentiert. Geduld hilft dir, wenn mal etwas nicht sofort so funktioniert, wie du dir das vorstellst.

Was verdienst du im dualen Studium Mechatronik?

Das Gehalt hängt vom Unternehmen ab. Solltest du ein Praktikum machen, musst du das Gehalt direkt beim Unternehmen erfragen. Sollte dein duales Studium ausbildungsintegrierend sein, hängt dein Gehalt vom jeweiligen Ausbildungsberuf ab.

Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

Wo arbeitest du beim dualen Studium Mechatronik?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als duale/r Student/in Mechatronik findest du Beschäftigung in den Bereichen Technisches Zeichnen, Konstruktion, Vertrieb, Verkauf oder Einkauf/Beschaffung. Meistens arbeitest du in den Branchen Maschinenbau, Elektrotechnik oder Informatik.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als duale/r Student/in Mechatronik arbeitest du abhängig von deinem Schwerpunkt und deinem Unternehmen im Labor, im Büro und in der Produktion.

Mögliche Ausbildungsberufe für das duale Studium Mechatronik

Sollte das duale Studium Mechatronik als ausbildungsintegrierend angeboten werden, könntest du beispielsweise eine der folgenden Ausbildungen absolvieren:


Inhalte des dualen Studiums Mechatronik

Im Studium besuchst du Vorlesungen, Seminare und/oder praktische Übungen an der Hochschule, beispielsweise in folgenden Modulen:

  • Automotive Software und Systems Engineering
  • Digitale Systeme
  • Elektrische Antriebstechnik
  • Elektrotechnik
  • Industrielle Bildgebung und -verarbeitung
  • Ingenieurmathematik
  • Konstruktionslehre
  • Maschinenakustik
  • Mechanik
  • Mess-, Simulationstechnik
  • Optik und Laseranalytik
  • Robotik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik (SRT)

Mögliche duale Studiengänge im Bereich Mechatronik

  • Mechatronik
  • Mechatronik (Fahrzeugsystemtechnik und Elektromobilität)
  • Mechatronik und Autonome Systeme
  • Mechatronik und Digitale Produktion
  • Mechatronik und Informationstechnologie
  • Mechatronische Systemtechnik

Judith Dödtmann / 10-2020

2 Ausbildungsplätze für das duale Studium Mechatronik

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
ITT Cannon GmbHITT Cannon GmbH71384 Weinstadt
Gruner AGGruner AG78564 Wehingen
Folge ausbildung123.de