Social Media Recruiting

Wie Sie Social Media im Azubi Recruiting sinnvoll einsetzen können

Social Media Recruiting | © adpic
von Judith am 06.05.2024

Junge Menschen verbringen laut der Postbank Jugend-Digitalstudie 2023 wöchentlich etwa 63,7 Stunden im Internet. Wer im Azubi Recruiting also nicht auf Instagram, TikTok und anderen Plattformen setzt, wird deutlich weniger gesehen. 

Sie können Social Media für verschiedene Themen nutzen. Zum einen ist der Auftritt als Teil des Employer Brandings wichtig. Zum anderen können Sie dort bereits Kontakt zu potenziellen Azubis knüpfen, die Ihr Unternehmen sympathisch finden. Darüber hinaus können Sie auch Ihre offenen Stellen kommunizieren. Aber im Detail:

Werbeanzeigen oder Beiträge?

Ob Sie Ihre offenen Stellen auf den Social Media-Plattformen per Werbeanzeige oder in Form von Beiträgen oder Reels veröffentlichen, hängt unter anderem davon ab, wie groß Ihre Reichweite bereits ist. Haben Sie unter Ihren Followern viele Personen aus Ihrer Zielgruppe, können Sie ohne zusätzliche Kosten für eine Werbeanzeige die potenziellen Bewerber über Beitragsformate erreichen. Ist die Anzahl Ihrer Follower noch gering oder befinden sich beispielsweise eher Kunden statt potenzielle Bewerber darunter, kann es sinnvoll sein, über eine Werbeanzeige - bei der die Zielgruppe genau definiert wird - Interessenten über die offenen Stellen zu informieren und zur Bewerbung aufzufordern.

Ein weiterer Vorteil von Social Media-Beiträgen ist die leichtere Kommunikation mit der Zielgruppe. Durch einen mit Fragen versehenen Instagram-Beitrag oder ein humorvolles Kurz-Video auf TikTok bekommen Sie zeitnah Reaktionen sowie Kommentare und können mit potenziellen Bewerbern leichter in den Dialog treten.

Social Media-Auftritt für Ihr Employer Branding

Nutzen Sie den Social Media-Auftritt Ihres Unternehmens auch, um Ihr Arbeitgeber-Profil greifbar zu machen. Geben Sie beispielsweise durch Videos, Reels oder Stories Einblick in Ihr Unternehmen. Dabei stellen Sie nicht nur Ihr Unternehmen vor, sondern schaffen auch Vertrauen bei der Zielgruppe. Und dies wiederum senkt die Hemmschwelle für eine Bewerbung. 

Wie in unserem Beitrag „Was ist dieses „TikTok"…und kann ich es für mein Recruiting nutzen?" beschrieben, wird Ihr Azubi Recruiting durch die Einbindung von Social Media bereichert und sorgt für eine zielgenaue Ansprache.

Setzen Sie nach Möglichkeit Ihre jetzigen Azubis für die Betreuung der Social Media-Kanäle ein. Zum einen sprechen die Azubis die Sprache der potenziellen Bewerber, zum anderen kennen sie sich meist bestens mit den verschiedenen Plattformen aus, sodass schnell und unkompliziert verschiedene Beitragsformate erstellt werden können.

 

Was Sie auch interessieren könnte

Rechte und Pflichten eines Ausbilders - adpic
17.02.2020

Rechte und Pflichten eines Ausbilders

Wissen Sie als Ausbilder welche Rechte und Pflichten Sie haben? Wir klären Sie auf - lesen Sie hier weiter!

» Blogeintrag ansehen
Ausbildungsmessen – Tipps für Unternehmen - adpic
24.02.2020

Azubis auf Ausbildungsmessen erreichen

Einen guten, neuen Azubi zu erreichen und von sich zu überzeugen, ist nicht so einfach. Nutzen Sie die Chancen von Ausbildungsmessen.

» Blogeintrag ansehen
Azubis der Generation Z - adpic
13.04.2020

Azubis der Generation Z

Was unterscheidet die Generation Z von ihren Vorgängern und worauf müssen Sie als Arbeitgeber besonders achten? Das erfahren Sie hier.

» Blogeintrag ansehen


Zur Blog-Übersicht
Folgen Sie ausbildung123.de
10% Rabatt
Azubis erreichen, wo sie zu finden sind!

Nutzen Sie unsere Angebote, um die besten Azubis für Ihr Unternehmen zu finden.

» Passendes Angebot finden