Ausbildungsberuf Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)

Was machst du als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)?

Feinwerkmechaniker/in

Du arbeitest gern genau und achtest auch auf Kleinigkeiten, damit am Ende alles perfekt und auf den Millimeter genau passt? Dann ist die Ausbildung Feinwerkmechaniker/in für dich genau das Richtige. Gemäß Arbeitsauftrag fertigst du mit computergestützten Maschinen und manchmal auch per Hand präzise Metallbauteile für Maschinen und feinmechanische Geräte. Dafür richtest du die Werkzeugmaschinen ein und bearbeitest die Metalle durch Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und Honen. Wenn das Werkstück fertig ist, prüfst du es hinsichtlich seiner Qualität. Hier kommt es oft auf den tausendstel Millimeter an, damit es sich später nahtlos einfügt. Anschließend baust du als Feinwerkmechaniker/in die fertigen Maschinenstücke und Geräte zusammen, integrierst Mess- und Regelkomponenten und erklärst dem Kunden, wie die Bedienung funktioniert. Anschließend bist du für die Instandhaltung und die Wartung der feinmechanischen Geräte zuständig.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Schichtdienst

Was musst du für den Beruf Feinwerkmechaniker/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Feinwerkmechaniker/in (m/w/d))

Für die Ausbildung Feinwerkmechaniker/in ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben einen mittleren Bildungsabschluss (Realschule), aber auch mit einem Hauptschulabschluss oder der Hochschulreife kannst du diese Ausbildung beginnen. Im Bewerbungsprozess achten die Ausbildungsbetriebe auf die Noten in den Fächern Physik und Mathematik, damit du später die technischen Mess- und Anzeigegeräte von Maschinen und Anlagen leichter verstehen und bedienen kannst und du keine Probleme mit der Berechnung von Volumen, Flächen und Gewichten hast. Außerdem sollten Feinwerkmechaniker/innen Kenntnisse in Werken/Technik mitbringen, denn die helfen im täglichen Umgang mit Maschinen und Anlagen und beim Erstellen und Verstehen von technischen Zeichnungen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Feinwerkmechaniker/in (m/w/d))

Als Feinwerkmechaniker/in musst du handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen. Das hilft dir bei all deinen Arbeiten wie Drehen, Fräsen aber auch beim Einrichten und Überprüfen von Maschinen und Anlagen. Sorgfalt und Umsicht sind außerdem wichtige Voraussetzungen: Du stellst Metallteile her, die meistens auf ein tausendstel Millimeter genau passen müssen, damit die ganze Anlage später richtig funktioniert.

Aus unserem Azubi-Blog

21.04.2020Berufswahl | Corona

Die Zukunft ist MINT!

Hier erfährst du, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Chancen und Perspektiven MINT-Ausbildungsberufe für dich bereithalten.

» Blogeintrag ansehen

Wo arbeitest du als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Feinwerkmechaniker/in findest du Beschäftigung

  • bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen
  • im Maschinen- und Werkzeugbau
  • in Betrieben, die elektrische Mess- und Kontrollinstrumente produzieren

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Feinwerkmechaniker/in arbeitest du

  • in Werkstätten
  • in Werk- und Fabrikhallen
  • in Messlabors
  • an Computerarbeitsplätzen

Judith Dödtmann / 04-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 701€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 771€ an, im dritten Ausbildungsjahr auf 848€ und erreichte im vierten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 914€.


Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

13 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Feinwerkmechaniker/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Max-Planck-Institut für biophysikalische ChemieMax-Planck-Institut für biophysikalische Chemie37077 Göttingen
CMG International GmbHCMG International GmbH48480 Spelle
Max-Planck-Institut für biophysikalische ChemieMax-Planck-Institut für biophysikalische Chemie37077 Göttingen
Völker GmbHVölker GmbH49377 Vechta
Weda-Dammann & Westerkamp GmbHWeda-Dammann & Westerkamp GmbH49424 Lutten
Robert-Gerwig-SchuleRobert-Gerwig-Schule78120 Furtwangen
Kurt Brätsch Kompressoren GmbHKurt Brätsch Kompressoren GmbH21033 Hamburg
Bücker + Essing GmbHBücker + Essing GmbH49811 Lingen
Hahn Fertigungstechnik GmbHHahn Fertigungstechnik GmbH26871 Papenburg
Hüntelmann Maschinen- und Stahlbau GmbH & Co. KGHüntelmann Maschinen- und Stahlbau GmbH & Co. KG49751 Werpeloh
LM Holding GmbH & Co. KGLM Holding GmbH & Co. KG26892 Dörpen
Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KGMaschinenbau Hahn GmbH & Co. KG26871 Papenburg
Max-Planck-Institut für biophysikalische ChemieMax-Planck-Institut für biophysikalische Chemie37077 Göttingen

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Metall, Maschinenbau


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de