Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Was machst du im dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen
© adpic

Als Vermittler bist du stets gefragt und dich interessieren immer beide Seiten einer Medaille? Dann ist das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen vielleicht etwas für dich. In diesem dualen Studium lernst du, wie die wirtschaftlichen und die technischen Prozesse und Abläufe im Unternehmen ineinandergreifen und bereitest dich auf deine Funktion als Schnittstelle dieser beiden Bereiche vor. Hierfür musst du dich mit den Grundlagen beider Wissenschaften auseinandersetzen, nämlich der Betriebswirtschaft und der Ingenieurwissenschaft. Mit diesem Wissen kannst du später in deinem Unternehmen in Planungs-, Produktions- und Entscheidungsprozessen beide Sichtweisen einfließen lassen – und das macht dich für dein Unternehmen so wertvoll. Bei der Herstellung von beispielsweise einer großen Maschine geht es schließlich nicht nur darum, ob diese am Ende richtig funktioniert, sondern auch, ob die Kosten eingehalten werden, ob die Qualität angemessen ist, ob die Anforderungen des Kunden berücksichtigt worden sind, ob alle beteiligten Prozesse im Unternehmen funktionieren, … wir könnten diese Liste noch lange weiterführen – müssen wir aber nicht. Schließlich lernst du alles in deinem dualen Studium – und bist bald selbst der Ansprechpartner und Vermittler in deinem Unternehmen für alle diese vielfältigen Fragen.

Regelstudienzeit
3-4 Jahre
Ausbildungsart
Duales Studium
Arbeitszeit
Abhängig von deinem Unternehmen und deiner Fachrichtung

Was musst du für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen)

Für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen wird die Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (bzw. vergleichbare Qualifikation) vorausgesetzt, damit du dich an der Hochschule einschreiben kannst. Außerdem benötigst du ein Unternehmen, bei dem du deine Ausbildung oder deinen Praxisanteil absolvierst. Bei den Bewerbern schauen die Unternehmen genauer hin bei den Fächern Deutsch, Englisch, Wirtschaft/Recht und Mathematik sowie Physik. Für den ingenieurwissenschaftlichen Teil benötigst du dein Wissen aus den naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik und Physik für das Verständnis der Grundlagen, Hintergründe und Prozesse. Für den betriebswirtschaftlichen Teil benötigst du neben Mathematik aber auch dein Wissen aus Wirtschaft/Recht und für die Kommunikation gute Deutschkenntnisse. Da einige Studienbereiche im dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen in englischer Sprache gehalten werden bzw. viel Fachliteratur auf Englisch ist, solltest du auch hier in der Schule aufgepasst haben.

Persönliche Voraussetzungen (für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen)

Wenn du dich für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen bewirbst, musst du sowohl technisches als auch wirtschaftliches Verständnis mitbringen. Darüber hinaus sollte es dir Spaß machen, mit Zahlen umzugehen, als auch, diese Zahlen und Ergebnisse später zu erläutern und zu erklären – und damit den technischen und den wirtschaftlichen Teil miteinander zu verbinden. Hierfür musst du manchmal auch kreativ und flexibel vorgehen, um verschiedene Sichtweisen und Ansätze sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Hierbei hilft dir dein logisches und analytisches Denkvermögen.

Was verdienst du im dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

Das Gehalt hängt vom Unternehmen ab. Solltest du ein Praktikum machen, musst du das Gehalt direkt beim Unternehmen erfragen. Sollte dein duales Studium ausbildungsintegrierend sein, hängt dein Gehalt vom jeweiligen Ausbildungsberuf ab.

Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

Wo arbeitest du beim dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als duale/r Student/in Wirtschaftsingenieurwesen findest du Beschäftigung in der Betriebsorganisation und –planung, in der Verfahrens- und Produktentwicklung sowie in der Produktionsplanung und -steuerung.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als duale/r Student/in Wirtschaftsingenieurwesen arbeitest du abhängig von deinem Schwerpunkt in Produktionshallen, im Labor, in Besprechungsräumen, im Büro oder beim Kunden vor Ort.

Mögliche Ausbildungsberufe für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Sollte das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen als ausbildungsintegrierend angeboten werden, könntest du beispielsweise eine der folgenden Ausbildungen absolvieren:


Inhalte des dualen Studiums Wirtschaftsingenieurwesen

Im Studium besuchst du Vorlesungen, Seminare und/oder praktische Übungen an der Hochschule, beispielsweise in folgenden Modulen:

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Grundlagen der Werkstofftechnik
  • Höhere Mathematik
  • Rechnungswesen und Finanzen
  • Statistische Verfahren
  • Technische Mechanik
  • Wirtschaftstheorie

Mögliche duale Studiengänge im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen

  • International Business and Technology
  • Technische Betriebswirtschaft
  • Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Judith Dödtmann / 06-2020

7 Ausbildungsplätze für das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Ottobock SE & Co. KGaAOttobock SE & Co. KGaA37115 Duderstadt
Schlösser GmbH & Co. KG Dichtungen und StanzteileSchlösser GmbH & Co. KG Dichtungen und Stanzteile88512 Mengen
Leser GmbH & Co. KGLeser GmbH & Co. KG20537 Hamburg
Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbHHarro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH71573 Allmersbach im Tal
Lorch Schweißtechnik GmbHLorch Schweißtechnik GmbH71549 Auenwald
ITT Cannon GmbHITT Cannon GmbH71384 Weinstadt
Murrelektronik GmbHMurrelektronik GmbH71570 Oppenweiler
Folge ausbildung123.de