Ausbildungsberuf Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d)

Was machst du als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d)?

Glaser/in - Verglasung und Glasbau
© Fotolia | adpic

„Komm rein, dann kannst du rausgucken“ – den Spruch hat wohl jeder von uns schonmal gehört. Und egal, ob es sich um Haus, Wohnung oder Fahrzeug handelt – du als Glaser/in der Fachrichtung Verglasung und Glasbau sorgst dafür, dass wir rausgucken können, ohne dass uns das Wetter draußen dabei beeinflusst. Hierfür fertigst du zunächst Entwürfe an, schneidest dann das Glas zu und schleifst/polierst die Schnittkanten. Bei Bedarf veredelst du das Glas mit Gravuren, Schleifarbeiten oder Bemalungen. Da du nicht nur Fenster für Wohngebäude und Fahrzeuge herstellst, sondern auch Vitrinen, Schaufenster, Verglasungen für Türen sowie Spiegel und Bildeinrahmungen, ist deine Arbeit ganz schön vielfältig. Bei besonderen Verglasungen – vor allem bei Kunstverglasungen – darfst du als Fachmann/Fachfrau natürlich auch nicht fehlen. So bist du bei der Restaurierung/Neuverglasung von Kirchenfenstern und/oder Fenstern in repräsentativen Gebäuden auch mit dabei.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Ausbildung
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d))

Für die Ausbildung Glaser/in der Fachrichtung Verglasung und Glasbau gibt es formal keine bestimmten Voraussetzungen. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit Hauptschulabschluss ein. Wichtig ist den Betrieben, dass du in Mathematik aufgepasst hast, damit du Flächenaufteilungen und Materialbedarf korrekt berechnen kannst. Außerdem solltest du dein handwerkliches Geschick in Werken/Technik unter Beweis gestellt haben, damit dir das Zuschneiden von Glas sowie das technische Zeichnen leicht von der Hand geht.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d))

Wenn du dich für die Ausbildung Glaser/in der Fachrichtung Verglasung und Glasbau entscheidest, solltest du handwerkliches Geschick mitbringen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du aufmerksam und konzentriert arbeitest, da Glas natürlich zerbrechlich ist und entsprechend behandelt werden muss. Außerdem hast du beim Zuschneiden oder Gravieren von Glas nur eine Chance – wenn du hier einen Fehler machst, kannst du ihn schwer korrigieren. Da du auch beim Transport und beim Einbau dabei bist, musst du in einer guten körperlichen Verfassung sein und für die Arbeit auf Gerüsten schwindelfrei.

Wo arbeitest du als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Glaser/in - Verglasung und Glasbau findest du Beschäftigung

  • in Betrieben des Glasergewerbes
  • bei Fassadenbauunternehmen
  • in Fahrzeugglasereien
  • bei Herstellern von Flachglas oder Glasbehältnissen

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Glaser/in - Verglasung und Glasbau arbeitest du in Werkstätten sowie auf Baustellen.


Judith Dödtmann / 01-2020

Was verdienst du in der Ausbildung als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d) ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d) laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 583€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 673€ an und erreichte im dritten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 755€.

1 Ausbildungsplätze für Glaser/in - Verglasung und Glasbau (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Glasbau Fliegel Junior GmbHGlasbau Fliegel Junior GmbH27580 Bremerhaven

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Bau, Architektur, Vermessung


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de