Ausbildungsberuf Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d)

Was machst du als Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d)?

Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst)
© adpic | Urheber: SUMETEE_THEESUNGNERN

Du interessierst dich für Gesetze, möchtest aber nicht den ganzen Tag im Büro sitzen? Dann ist die Ausbildung Gerichtsvollzieher/in im mittleren Dienst vielleicht etwas für dich. Hier setzt du nämlich Gesetze durch und hast regelmäßig mit den unterschiedlichsten Personen zu tun. In deinen Aufgabenbereich fallen beispielsweise Zwangsvollstreckungen auf das Betreiben von Gläubigern hin, aber auch die Zustellung von Pfändungsbeschlüssen, die Taxierung von Pfändungsgegenständen, die Abnahme von eidesstattlichen Versicherungen sowie die Einholung von Informationen. Bei Zwangsräumungen von Wohnungen und Geschäftsräumen übernimmst du die Leitung sowie die anschließende Versteigerung der gepfändeten Gegenstände. Und auch gerichtlich angeordnete Kindsherausgaben und die zwangsweise Vorführung von Zeugen vor Gericht setzt du durch.

Ausbildungsdauer
1,5-2 Jahre
Ausbildungsart
Beamtenweiterbildung
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d))

Für die Ausbildung Gerichtsvollzieher/in mittl. Dienst wird in der Regel die bestandene Prüfung für den mittleren Justizdienst vorausgesetzt sowie entsprechende Berufserfahrung. Zudem muss ein Auswahlverfahren durchlaufen werden und die beamtenrechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Geachtet wird bei den Noten auf die Leistungen in den Fächern Recht, Deutsch und Mathematik. Dies ist wichtig, damit du die rechtlichen Bedingungen für deine Tätigkeit genau kennst, Schriftverkehr problemlos führen und Kosten berechnen kannst.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d))

Für die Ausbildung Gerichtsvollzieher/in im mittleren Dienst musst du ein sorgfältiger Mensch sein. Immerhin hat dein Handeln und deine Entscheidungen direkten Einfluss auf das Leben von anderen Personen. Darüber hinaus ist Verschwiegenheit sehr wichtig, da du über personenbezogene Daten nicht sprechen darfst. Eine selbstständige Arbeitsweise hilft dir bei der Organisation deiner täglichen Arbeit. Darüber hinaus solltest du konfliktfähig sein, da es bei der Pfändung bei Schuldnern auch zu schwierigen Situationen kommen kann.

Wo arbeitest du als Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) findest du Beschäftigung im Gerichtsvollzieherwesen.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) arbeitest du im Außendienst sowie im Büro.


Judith Dödtmann / 01-2020

1 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Gerichtsvollzieher/in (mittl. Dienst) (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Amtsgericht Rotenburg (Wümme)Amtsgericht Rotenburg (Wümme)29221 Celle
Folge ausbildung123.de