Ausbildungsberuf Verkäufer/in (m/w/d)

Was machst du als Verkäufer/in (m/w/d)?

Verkäufer/in

Der Umgang mit Menschen macht dir großen Spaß, du hilfst, wo du kannst und wirst häufig um Rat gefragt, wenn jemand sich etwas Neues kaufen will? Dann beginne doch eine Ausbildung als Verkäufer/in! Hier hast du die Möglichkeit, dir einen Betrieb auszusuchen, der die Produkte verkauft, die dich begeistern. Dann kannst du deine Kunden zu diesen Produkten beraten und ihnen dabei helfen, genau das Richtige für sich zu finden. Deine Hauptaufgabe als Verkäufer/in ist nämlich das Verkaufs- und Beratungsgespräch. Du nimmst aber auch Lieferungen an, kassierst ab, sortierst Waren, räumst sie ein und zeichnest sie mit Preisen aus. Du achtest darauf, dass die Qualität stimmt, genug Ware auf Lager ist und dass die Produkte im Verkauf so dekoriert sind, dass sie den Kunden gefallen.

Ausbildungsdauer
2 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Schichtdienst/ Arbeit am Wochenende möglich

Was musst du für den Beruf als Verkäufer/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Verkäufer/in (m/w/d))

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen Bewerber mit einem Hauptschulabschluss ein. Bei der Ausbildung Verkäufer/in achten Betriebe vor allem auf die Noten Mathematik und Deutsch. Schließlich ist deine Hauptaufgabe, mit Kunden über die Produkte zu sprechen, sie zu beraten und ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Mathematik brauchst du für die Berechnung der Preise, bei Sonderaktionen (zum Beispiel Sommerschlussverkauf) und beim Kassieren.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Verkäufer/in (m/w/d))

Da du ganz viel mit vielen verschiedenen Menschen zu tun hast und mit ihnen sprichst, solltest du dich als Verkäufer/in gut ausdrücken können und gern auf Menschen zugehen. Außerdem legen Betriebe viel Wert auf ein angenehmes Äußeres – das heißt nicht, dass du aussehen musst wie ein Model, aber dass du auf dich achtest und gepflegt bist. Ein weiteres Kriterium, um eine Ausbildung als Verkäufer/in zu beginnen ist, dass du sorgfältig arbeitest und kaufmännisches Denken mitbringst, da du auch bei der Sortimentsplanung und beim Kassieren mitwirkst.

Wo arbeitest du als Verkäufer/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe:

Als Verkäufer/in findest du Beschäftigung

  • in Einzelhandelsunternehmen, z.B. in Modehäusern, Kaufhäusern, Supermärkten, Lebensmittelfachgeschäften, Baumärkten, Tankstellen oder im Versandhandel

Arbeitsorte:

Als Verkäufer/in arbeitest du

  • in Verkaufsräumen
  • in Lager- und Kühlräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

  • im Freien, z.B. an Verkaufsständen und auf Freiflächen
  • in Büroräumen

Judith Dödtmann / 02-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Verkäufer/in (m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Verkäufer/in (m/w/d) ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Verkäufer/in (m/w/d) laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 843€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 931€ an.

10 Ausbildungsplätze für Verkäufer/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Modehaus Schulte GmbHModehaus Schulte GmbH48480 Schapen
Feneberg Lebensmittel GmbHFeneberg Lebensmittel GmbH88045 Friederichshafen
Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KGSupermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG24148 Kiel
Peter Frauen GmbH & Co. KGPeter Frauen GmbH & Co. KG25541 Brunsbüttel
Aldi Nord GmbH & Co. KGAldi Nord GmbH & Co. KG26835 Hesel
HOL´AB! Getränkemarkt GmbHHOL´AB! Getränkemarkt GmbH28832 Achim
Aldi GmbH & Co.KG BagteheideAldi GmbH & Co.KG Bagteheide20097 Hamburg
Ludwig Görtz GmbHLudwig Görtz GmbH20095 Hamburg
INTERSPORT PROFIMARKT Bernd Krull GmbHINTERSPORT PROFIMARKT Bernd Krull GmbH23556 Lübeck
Modehaus Schulte GmbHModehaus Schulte GmbH48480 Schapen

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Wirtschaft, Verwaltung


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de