Gärtner/in - Gemüsebau

Was machst du als Gärtner/in - Gemüsebau?

Gärtner/in - Gemüsebau
Copyright: Fotolia | Urheber: michaeljung

Im Supermarkt gibt es eine große Auswahl an Gemüse. Wir müssen nur noch zugreifen und bezahlen. Und du als Gärtner/in de Fachrichtung Gemüsebau bist die Person, die dafür sorgt, dass das Gemüse im Supermarkt oder auch auf dem Wochenmarkt zur Verfügung steht. Neben Wurzel-, Zwiebel- und Knollengemüse erzeugst du Spargel, Blatt- und Fruchtgemüse sowie Kräuter und Pilze. Hierfür ziehst du Pflanzen aus Samen oder gekauften Jungpflanzen, bereitest die Böden vor, gießt die Pflanzen und düngst diese. Die Schädlings- und Krankheitsbekämpfung gehört dabei ebenfalls zu deinen Aufgaben. Abhängig von Pflanze und Jahreszeit arbeitest du dabei im Gewächshaus oder in Früh- bzw. Freilandbeeten. In großen Gewächshäusern betreust du die Anlagen, die computergestützt bewässern, düngen, belüften, belichten und beschatten. Wenn dein Ausbildungsbetrieb die Erzeugnisse direkt vertreibt, hilfst du auch beim Verkauf mit.

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Gärtner/in - Gemüsebau mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Gärtner/in - Gemüsebau).

Für die Ausbildung Gärtner/in der Fachrichtung Gemüsebau ist rechtlich kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen Bewerber mit Hochschulreife ein. Aber auch mit einem anderen Schulabschluss hast du gute Chancen, wenn du dich für die Ausbildung Gärtner/in der Fachrichtung Gemüsebau begeistern kannst und außerdem in der Schule in den Fächern Biologie und Chemie gut aufgepasst hast. Dieses Wissen benötigst du täglich, beispielsweise beim Umgang mit den Pflanzen, zur Beurteilung von Pflanzen- und Bodenqualität oder bei der Auswahl der Düngemittel und – verfahren. Da du bei der Produktion berechnen musst, wie viel Fläche oder wie viele Pflanzen du benötigst und außerdem bei der Preiskalkulation unterstützt, solltest du gute Noten in Mathematik mitbringen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Gärtner/in - Gemüsebau).

Wenn du Gärtner/in der Fachrichtung Gemüsebau werden möchtest, solltest du in einer guten körperlichen Verfassung sein und geschickt arbeiten. Darüber hinaus ist beim Arbeiten mit großen Maschinen, wie beispielsweise Sämaschinen, umsichtiges Handeln gefragt. Da Pflanzen oft sensibel auf äußere Einflüsse wie Licht oder Wasser reagieren, musst du bei der Überwachung von Licht, Luft und Bewässerung sorgfältig vorgehen. Beim Einsatz von Düngemitteln ist außerdem Verantwortungsbewusstsein gefragt, da diese oftmals Chemikalien beinhalten und somit giftig sein können. Wenn du die Erzeugnisse selber verkaufst, musst du freundlich auf deine Kunden zugehen und diese ausführlich beraten.




Wo arbeitest du als Gärtner/in - Gemüsebau?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Gärtner/in der Fachrichtung Gemüsebau findest du Beschäftigung in Gemüsebaubetrieben, in Betrieben des Produktionsgartenbaus sowie in landwirtschaftlichen Betrieben mit Gemüseanbau.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Gärtner/in der Fachrichtung Gemüsebau arbeitest du im Freien, in Kulturräumen sowie in Gewächshäusern.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 11-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Gärtner/in - Gemüsebau

FirmaAusbildungsort