Ausbildungsberuf Florist/in (m/w/d)

Was machst du als Florist/in (m/w/d)?

Florist/in

Blumen machen das Leben schöner! Ob auf Hochzeiten, Geburtstagen, am Valentinstag oder einfach auf dem Frühstückstisch. Und du als Florist/in bist dafür zuständig, das Leben der Menschen zu verschönern. Dafür bindest du Sträuße, fertigst Kränze, Brautschmuck und Gestecke, dekorierst Schaufenster und Verkaufsräume und kümmerst dich um die Blumen im Geschäft. Dabei hast du immer die Wünsche der Kunden vor Augen und bringst deine eigenen Ideen mit ein. Damit das Geschäft immer ausreichend mit Blumen in verschiedenen Farben und Arten bestückt ist, kümmerst du dich auch um den Einkauf neuer Waren und um die Berechnung von Preisen. Wenn dein Betrieb Blumenversand anbietet, lieferst du zudem Blumen aus und machst die Kunden direkt zu Hause glücklich.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Arbeit am Wochenende möglich

Was musst du für den Beruf Florist/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Florist/in (m/w/d))

Rechtlich ist für die Ausbildung Florist/in keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe wählen Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule) oder Hauptschulabschluss aus. Hierbei achten sie darauf, dass die Noten in Biologie und Kunst gut sind. Grundkenntnisse in Biologie sind für die Versorgung und die Pflege der Pflanzen wichtig, damit diese so schön und gesund wie möglich sind. Kunst ist für die Betriebe ein Anhaltspunkt für deine Kreativität, die du als Florist/in beim Binden von Sträußen und beim Dekorieren einsetzt. Auch auf die Note in Mathematik schauen die Betriebe, da du dich um Preisberechnungen, Kalkulationen und um das Kassieren kümmerst.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Florist/in (m/w/d))

Vor allem Geschicklichkeit und Kreativität ist für die Ausbildung Florist/in gefragt. Bei der Herstellung von Sträußen, Gestecken und Kränzen ist deine Fingerfertigkeit ebenso gefragt wie dein Sinn für das Schöne im Leben. Immerhin sollen die Produkte nicht nur schön, sondern auch haltbar und qualitativ hochwertig hergestellt sein. Darüber hinaus musst du als Florist/in eine freundliche und aufmerksame Person sein, um deinen Kunden entgegenkommend zu begegnen und ihre Wünsche und Anforderungen aufzunehmen und umzusetzen.

Aus unserem Azubi-Blog

10.03.2020Berufswahl

Nachhaltige Ausbildungsberufe

Was versteht man eigentlich unter Nachhaltigkeit, warum haben nachhaltige Berufe Zukunft und welche Ausbildung bietet sich an?

» Blogeintrag ansehen

Wo arbeitest du als Florist/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Florist/in findest du Beschäftigung

  • in Blumenfachgeschäften
  • in Gartencentern
  • in Gärtnereien mit Blumengeschäft

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Florist/in arbeitest du

  • in Verkaufsräumen
  • in Werk- und Lagerräumen
  • in Büroräumen
  • beim Kunden, z.T. im Freien
  • in Gewächshäusern

Judith Dödtmann / 04-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Florist/in(m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Florist/in(m/w/d)ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Florist/in(m/w/d)laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 659€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 715€ an und erreichte im dritten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 789€.


Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

3 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Florist/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
REWE Markt GmbH - NorderstedtREWE Markt GmbH - Norderstedt37154 Northeim
REWE Markt GmbH - NorderstedtREWE Markt GmbH - Norderstedt37073 Göttingen
Feneberg Lebensmittel GmbHFeneberg Lebensmittel GmbH88131 Lindau
Folge ausbildung123.de