Ausbildungsberuf Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d)

Was machst du als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d)?

Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion

Technik und Design? Aber klar: Als technische/r Produktdesigner/in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion bringst du diese beiden Dinge zusammen. Wer sagt denn, dass nur Klamotten schick aussehen dürfen? Du konstruierst und designst Bauteile, Baugruppen oder Gesamtanlagen nach Kundenwunsch mit CAD-Systemen. Nachdem du die Anforderungen des Kunden kennst, erstellst du zusammen mit der Entwicklungsabteilung Modelle unter Berücksichtigung einschlägiger Normen und arbeitest Änderungswünsche ein. Dabei achtest du immer darauf, dass sich das Modell auch wirtschaftlich umsetzen lässt, erstellst Montagepläne und Stücklisten und kümmerst dich um die Dokumentation. Und am Ende steht eine Anlage, die nicht nur funktioniert – sondern auch allen anderen (optischen und praktischen) Ansprüchen genügt.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d))

Auch wenn rechtlich kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben ist, um die Ausbildung technische/r Produktdesigner/in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion zu beginnen, stellen Betriebe meistens Bewerber mit Hochschulreife oder mittlerem Bildungsabschluss (Realschule) ein. Dabei achten sie besonders auf die Fächer Werken/Technik, Mathematik und Physik. Das Mathematik ganz weit oben steht, liegt daran, dass du beim Konstruieren viele Dinge berechnen und bedenken musst. Dabei helfen dir auch deine Kenntnisse in Physik: Du musst oft mechanische Belastungen von einzelnen Bauteilen und deren Zusammenspiel beurteilen. Der Fokus auf Werken/Technik kommt daher, dass du Fertigungsverfahren und Funktionsprinzipien verstehen (lernen) musst und technisches Zeichnen zu deinem Berufsalltag als technische/r Produktdesigner/in mit der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion gehört.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d))

Du erstellst Modelle und Zeichnungen für Anlagen. Dafür musst du gut zeichnen können und technisches Verständnis mitbringen. Die Zeichnungen werden nämlich nach anfänglichen händischen Skizzen mit CAD-Programmen am Computer umgesetzt. Dabei hilft dir auch räumliches Vorstellungsvermögen – immerhin entstehen aus deinen Modellen und Zeichnungen später zum Teil richtig große Anlagen. Darum solltest du deine Planung auch sehr sorgfältig ausführen, damit die Zeichnungen normgerecht sind und wirklich präzise, denn nur dann entstehen funktionierende Maschinen. Da du Maschinen und Anlagen nach Kundenwunsch erstellst, solltest du kein Problem mit dem Umgang mit Menschen haben und gut auf die Wünsche deiner Kunden eingehen können.

Wo arbeitest du als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Technische/r Produktdesigner/in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion findest du Beschäftigung

  • in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen insbesondere von Industrieunternehmen, z.B. des Maschinen-, Anlagen-, Fahrzeug- und Apparatebaus oder der Verpackungsindustrie
  • in Konstruktionsbüros und bei Industriedienstleistern

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als technische/r Produktdesigner/in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion arbeitest du im Büro.


Judith Dödtmann / 02-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion(m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion(m/w/d)ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2020 Azubis als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion(m/w/d)laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 924€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 1007€ an, im dritten Ausbildungsjahr auf 1100€ und erreichte im vierten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 1202€.


Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

14 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Technische/r Produktdesigner/in - Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Carl Schmale GmbH & Co.Carl Schmale GmbH & Co.48607 Ochtrup
Maschinenfabrik Bernard KroneMaschinenfabrik Bernard Krone48480 Spelle
Formtechnik Osterode GmbH & Co. KGFormtechnik Osterode GmbH & Co. KG37520 Osterode am Harz
WIHA-THEKENTECHNIK Hakemann GmbH & Co. KGWIHA-THEKENTECHNIK Hakemann GmbH & Co. KG49424 Goldenstedt
Müller-Technik GmbHMüller-Technik GmbH49439 Steinfeld
Bornhorn GmbH & Co. KGBornhorn GmbH & Co. KG49692 Cappeln
Gruner AGGruner AG78564 Wehingen
Werkstätten GroupWerkstätten Group48527 Nordhorn
Werkstätten GroupWerkstätten Group48455 Bad Bentheim-Gildehaus
Heinz Bergmann OHG - Maschinen für die AbfallwirtschaftHeinz Bergmann OHG - Maschinen für die Abfallwirtschaft49762 Lathen
Jansen Holding GmbHJansen Holding GmbH26903 Surwold
LM Holding LM Holding 49716 Meppen
Maschinenfabrik Bernard KroneMaschinenfabrik Bernard Krone48480 Spelle
NORICS GmbHNORICS GmbH26506 Norden
Folge ausbildung123.de