Ausbildungsberuf Winzer/in (m/w/d)

Was machst du als Winzer/in (m/w/d)?

Winzer/in
© adpic

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“ - diesen Sinnspruch unterschreibst du, wenn du dich für die Ausbildung Winzer/in entscheidest und kümmerst dich darum, dass guter Wein produziert wird. Beim Produktionsprozess bist du bei jedem Schritt dabei. Los geht es mit der Bearbeitung des Bodens. Abhängig von der jeweiligen Jahreszeit hast du dann unterschiedliche Aufgaben zu erledigen: Das Setzen von Jungpflanzen, die Beschneidung der Weinstöcke, die Bekämpfung von Schädlingen und die Weinlese (Weinernte). Wenn dein Arbeitgeber keine eigene Kellerei hat, kümmerst du dich um die Lieferung der Trauben. Falls ihr selbst Wein herstellt, kümmerst du dich anschließend um das Pressen der Trauben und den Gärungsprozess. Hier kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung, beispielsweise Schwefeln und Entsäuern, um die Qualität des Weins zu verbessern. Während des Ernte- und Herstellungsprozesses überwachst du darüber hinaus auch verwendete Anlagen und Maschinen, greifst bei Störungen ein und sorgst für Wartung sowie Instandhaltung. Wenn der Wein fertig ist, muss dieser noch abgefüllt und vermarktet werden. Abhängig von der Ausrichtung und Ausstattung deines Unternehmens kann dies ebenfalls in deinen Aufgabenbereich fallen.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Wochenendarbeit möglich

Was musst du für den Beruf Winzer/in (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Winzer/in (m/w/d))

Rechtlich ist für die Ausbildung Winzer/in keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit Hochschulreife ein. Beim Bewerbungsprozess achten die Betriebe auf deine Noten in den Fächern Mathematik, Biologie/Chemie sowie Werken/Technik. Deine mathematischen Kenntnisse kannst du bei der Berechnung von Mengen ebenso unter Beweis stellen wie bei Abrechnungsarbeiten. Biologie/Chemie benötigst du, um den Prozess der Weinherstellung insgesamt zu verstehen und zu optimieren. Da die Ausbildung Winzer/in viele handwerkliche Tätigkeiten beinhaltet, sind gute Noten in Werken/Technik von Vorteil.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Winzer/in (m/w/d))

Du bist gern draußen an der frischen Luft und scheust dich nicht vor handwerklicher Arbeit? Prima, dann ist die Ausbildung Winzer/in eine gute Wahl für dich. Wenn du darüber hinaus noch geschickt und sorgfältig arbeitest und verantwortungsvoll beispielsweise mit Düngemitteln umgehst, steht deiner Bewerbung nichts mehr im Weg. Hilfreich für deine Ausbildung zum/zur Winzer/in sind außerdem handwerkliches Geschick sowie technisches Verständnis beim Umgang mit Weinreben sowie Anlagen und Maschinen. Abhängig von deinem Betrieb gehört auch die Kundenberatung/Weinverkostung zu deinen Aufgaben, sodass du ein Mensch sein solltest, der gern mit anderen Menschen kommuniziert.

Wo arbeitest du als Winzer/in (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Winzer/in findest du Beschäftigung auf Weingütern und in Kellereien.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Winzer/in arbeitest du im Freien, in Weinkellern sowie im Büro.


Judith Dödtmann / 10-2020

1 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Winzer/in (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Weingut Markgraf von Baden GmbH & Co. KGWeingut Markgraf von Baden GmbH & Co. KG88682 Salem
Folge ausbildung123.de