Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik

Was machst du als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik?

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik
Copyright: Fotolia | Urheber: auremar

Wenn das Auto kaputt ist, fahren wir in die Werkstatt. Aber wer ist eigentlich derjenige, der das Fahrzeug herstellt? Das machst du als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik. Hierfür stellst du Karosserien, Fahrzeugbauteile und Baugruppen her und bearbeitest auf Wunsch deren Oberflächen. Anschließend montierst du die Fahrzeugteile und stellst die Funktionalität sicher. Außerdem informierst du Kunden über mögliche Sonderausrüstungen und Zusatzeinrichtungen und baust Fahrzeugsysteme ein, die sowohl elektrisch als auch elektronisch, mechatronisch, pneumatisch oder hydraulisch sein können. Nach der Montage überprüfst du die Funktionen, dokumentierst die Prüfergebnisse und übergibst das Fahrzeug an den Kunden.

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
  • Arbeitszeit: Werktags



Was musst du für den Beruf als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik).

Für die Ausbildung Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden in diesem Beruf haben einen Hauptschulabschluss und können mit guten Noten in den Fächern Werken/Technik, Mathematik und Physik punkten. Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik musst du handwerklich fit sein, damit du die verschiedenen Arbeiten wie Sägen, Bohren oder Schleifen problemlos erledigen kannst. Da Fahrzeuge immer technischer werden, ist dein Wissen in Physik gefragt, um Elektronik und Hydraulik zu verstehen und damit zu arbeiten. Mathematik brauchst du vor allem bei der Erstellung von Kalkulationen oder Kostenvoranschlägen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik).

Um Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik zu werden, musst du ein verantwortungsbewusster und sorgfältiger Mensch sein. Immerhin bist du für die Sicherheit von Fahrzeugen verantwortlich, mit denen Menschen am Straßenverkehr teilnehmen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, musst du nicht nur Vorschriften einhalten und umsichtig handeln, sondern am besten noch handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen, um Fehler und Störungen schnell ausfindig zu machen und diese dann direkt zu reparieren.




Wo arbeitest du als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik findest du Beschäftigung

  • in Betrieben von Fahrzeug- und Nutzfahrzeugherstellern
  • in Zulieferbetrieben der Kfz-Industrie und bei großen Fahrzeugausstattern bzw. umrüstern
  • in Reparaturwerkstätten und Betrieben, die Oldtimer restaurieren

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik arbeitest du in Werkhallen bzw. Werkstätten.


Urheber: Judith Dödtmann - Stand: 06-2018
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Die exklusiven Nutzungsrechte liegen bei "Ausbildungsplätze - Fertig - Los" (www.ausbildung123.de).



Ausbildungsplätze für Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik

FirmaAusbildungsort
Wilhelm Wellmeyer Fahrzeugbau GmbH & Co. KGWilhelm Wellmeyer Fahrzeugbau GmbH & Co. KG49196 Bad Laer
Diedrich Eilers GmbHDiedrich Eilers GmbH26316 Varel