Fachbegriff des Monats: Stufenausbildung

Was ist eine Stufenausbildung und in welchen Branchen kann ich sie machen?

Fachbegriff des Monats: Stufenausbildung | © adpic
Ausbildung
von Judith am 04.07.2023

Du weißt schon in welche Richtung deine Ausbildung gehen soll, kannst dich aber noch nicht so ganz festlegen? Dann schau doch einmal nach, ob es vielleicht in deinem Wunsch-Berufszweig die Möglichkeit einer zweijährigen Ausbildung gibt, bei der du im Anschluss noch eine Spezialisierung obendrauf setzen kannst. Das nennt man dann Stufenausbildung.

Wie funktioniert eine Stufenausbildung?

Eine Stufenausbildung wird auch gestufte Ausbildung genannt. Und genauso kannst du dir auch den Ablauf deiner Ausbildung vorstellen: Du startest quasi auf einer Treppenstufe und wirst dort innerhalb von zwei Jahren mit einem breitgefächerten Grundwissen in deinem Ausbildungsberuf ausgestattet. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung hast du dann deinen Berufsabschluss in der Tasche und kannst zusammen mit deinem Ausbildungsbetrieb überlegen, ob du z.B. direkt als fester Mitarbeiter dort weiterarbeitest oder noch ein weiteres Jahr als Azubi weitermachst, um dich zu spezialisieren.
Wenn du dich für die Spezialisierung entscheidest, dann gehst du eine Stufe weiter nach oben. In einigen Berufen wirst du dann in diesem dritten Ausbildungsjahr noch umfassender ausgebildet, in anderen Berufen hast du die Möglichkeit dich zwischen verschiedenen Berufsabschlüssen zu entscheiden. Wir zeigen dir gleich ein Beispiel.

Beispiel für eine Stufenausbildung

Du beginnst deine Ausbildung im Baubereich, um nach zwei Jahren den Abschluss Ausbaufacharbeiter/-in Zimmerarbeiten zu erhalten. Wenn dir im Laufe deiner Ausbildung klar wird, dass der Beruf genau das Richtige für dich ist, kannst du mit einem weiteren Ausbildungsjahr den höheren Abschluss zum/zur Zimmerer/-in erwerben.
Aber auch, wenn du während deiner Ausbildung merkst, dass du zwar in der für dich passenden Branche arbeitest, du aber in einen anderen Bereich wechseln möchtest, kannst du stattdessen im dritten Ausbildungsjahr unter anderem auch Estrichleger/-in, Trockenbaumonteur/-in oder Stuckateur/-in werden.

In welchen Branchen gibt es eine Stufenausbildung?

Eine Stufenausbildung findest du vor allem in diesen Branchen:

  • Bau
  • Einzelhandel
  • Elektrotechnik
  • Rettungsdienst
  • Textil

Beispielsweise kannst du die Stufenausbildung in folgenden Berufen machen:

Fachkraft Gastronomie

Fachkraft für Metalltechnik – Montagetechnik

Maschinen und Anlagenführer

Tiefbaufacharbeiter 

Hier findest du die komplette Liste mit verschiedenen Berufen, in denen du eine zweijährige Ausbildung machen kannst. 

Dort findest du auch direkt die Berufsabschlüsse, die du mit einem weiteren Jahr Ausbildung erreichen kannst.

Vorteile einer gestuften Ausbildung

Du siehst: Auch wenn du dich auf eine bestimmte Ausbildung festgelegt hast, kannst du dich mithilfe der gestuften Ausbildung nach zwei Jahren noch in andere Richtungen bewegen und bist dadurch flexibler.
Vielleicht hast du dich auch bewusst für einen Beruf mit einer zweijährigen Ausbildung entschieden, möchtest aber im Anschluss noch einen höheren Berufsabschluss erhalten. Durch die gestufte Ausbildung steht dir auch diese Möglichkeit offen.
Und wenn du schon nach zwei Jahren Ausbildung rundum zufrieden bist, startest du mit einem anerkannten Berufsabschluss in die Arbeitswelt.
Egal ob deine Ausbildung zwei oder drei Jahre dauert, wir wünschen dir eine schöne Ausbildungszeit!

 


Alles klar soweit?
Dann auf zur Ausbildungsplatz-Suche!

Hier geht´s lang

Was dich auch interessieren könnte

15.01.2020Ausbildung

Die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)

Hast du schon gehört, dass es Neuerungen im Berufsbildungsgesetz (BBiG) gibt? Welche das sind und was sie im Einzelnen bedeuten erklären wir dir hier.

» Blogeintrag ansehen
02.02.2020Ausbildung

Duale Ausbildung? Was ist das?

Was ist genau eine duale Ausbildung, warum heißt sie dual und was genau ist damit gemeint? Das erklären wir dir hier:

» Blogeintrag ansehen
19.12.2023Ausbildung

No-Go's am ersten Arbeitstag

Was man bereits am ersten Arbeitstag falsch machen kann und wie du diese No-Go's erfolgreich vermeidest, erfährst du in diesem Beitrag:

» Blogeintrag ansehen
Folge ausbildung123.de