Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)

Was machst du als Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)?

Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse
© Fotolia | adpic

Große Betonrohre oder ganze Wände aus Erde und Stein? Mit Beton kein Problem. Wie genau das alles funktioniert, lernst du in deiner Ausbildung Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Betonerzeugnisse. Denn du mischst mithilfe von Mischanlagen und auf Basis des Auftrags Zement, Sand, Kies, Zusatzstoffe, Zusatzmittel und Wasser zu genau dem Beton mit genau den Eigenschaften, den du für deinen Auftrag benötigst. Anschließend gießt du deine Mischung in die Formen, presst und verdichtest den Beton und härtest ihn aus. Natürlich prüfst du danach die Qualität deines Produktes. Abhängig vom Produkt behandelst du abschließend die Oberflächen, beispielsweise durch Sandstrahlen. Und auch für die Lagerung, den Transport und den Versand bist du zuständig, damit die von dir hergestellten Treppen, Wände oder Garagen vor Ort installiert werden können.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags, Schichtdienst möglich

Was musst du für den Beruf Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d))

Für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse ist rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit mittlerem Bildungsabschluss (Realschule) ein. Wichtig ist den Betrieben bei der Auswahl der Auszubildenden, dass du in der Schule in Mathematik aufgepasst hast. Mit deinen mathematischen Kenntnissen kannst du die Mischungen für Beton korrekt berechnen sowie Flächen, Mengen und Volumina. Bei der Prüfung der Festigkeit und Maßhaltigkeit deiner Produkte und auch für das Verständnis der Zusammensetzung der Mischungen benötigst du dein Wissen aus Chemie und Physik. Gute Noten in Werken/Technik sind ebenfalls gern gesehen, da du mit verschiedenen Maschinen arbeitest.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d))

Wenn du dich für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse entscheidest, musst du sowohl sorgfältig als auch aufmerksam sein. Dies gilt nicht nur bei der Herstellung der Betonmischung, sondern auch bei der Überwachung von Maschinen und bei der Qualitätsprüfung. Sollte während der Produktion ein Fehler auftreten, kannst du deine Entscheidungsfähigkeit unter Beweis stellen. Handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Umsicht sind außerdem beim Umgang mit Maschinen, Gabelstablern und Hebezeugen gefragt.

Wo arbeitest du als Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe (in Ausbildung und Beruf)

Als Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse findest du Beschäftigung in Betrieben der Beton- und Fertigteileindustrie sowie in Unternehmen des Beton- und Stahlbetonbaus.

Arbeitsorte (in Ausbildung und Beruf)

Als Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse arbeitest du in Prüflaboren sowie in der Produktion.


Judith Dödtmann / 05-2020

1 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie - vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
fdu GmbH & Co. KGfdu GmbH & Co. KG49585 Achmer

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Technik, Technologiefelder


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de