Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Was machst du als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d)?

Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung

Als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung dreht sich in deinem Arbeitsalltag alles um Software. Das Buchhaltungsprogramm rechnet falsch? Die Webseite zeigt einen Fehler an? Die Stundenerfassung in einer großen Firma ermittelt falsche Ergebnisse? Bei all diesen Problemen hilft der/die Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung, schließlich hat er oder ein Kollege diese Programme entwickelt. Aber als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung bist du nicht nur für die Fehlerbehebung zuständig, sondern auch für die Entwicklung dieser Programme für deine Kunden. Du besprichst, durch welche Anwendung die Anliegen deines Kunden gelöst werden können, gibst Hinweise, machst Vorschläge und programmierst die Anwendung schließlich, implementierst und testest sie und erklärst die Funktionsweise den Anwendern.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d))

Eine bestimmte Schulbildung ist für die Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung nicht vorgeschrieben. Meistens stellen die Betriebe Bewerber mit Hochschulreife ein. Aber auch mit einem anderen Abschluss solltest du eine Bewerbung schreiben, wenn du dich für diesen Beruf interessierst und gute Noten in Informatik, Mathematik und Englisch hast. Dass Informatik und Mathematik wichtig sind, ist kein Wunder – schließlich geht es um das Entwickeln von Programmen und Anwendungen und oft auch um die Kalkulation von Preisen. Englisch ist so wichtig, da die meisten Programme auf Englisch sind. Und damit du alles richtig verstehst und Anleitungen und Beschreibungen lesen kannst, ist Englisch eine wichtige Voraussetzung für diesen Beruf.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d))

Wichtige Grundlage für den Beruf Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung ist technisches Verständnis. Computer, Programme und Programmiersprachen müssen verstanden werden, damit du damit arbeiten und diese weiterentwickeln kannst. Darüber hinaus ist Kundenorientierung gefragt. Schließlich entwickelst du Anwendungen für deine Kunden, die dann damit arbeiten. Bei der Beratung von Kunden, dem Problemlösungsprozess und der Programmierung ist oft auch Kreativität gefragt – und Durchhaltevermögen, wenn mal etwas nicht gleich so klappt, wie du es dir vorgestellt hast. Die Fehlersuche kann manchmal schon ein wenig länger dauern. Wichtig ist, dass du wirklich Interesse an diesem Beruf hast. Die Welt der Programmierung dreht sich recht schnell und um auf dem Laufenden zu bleiben, musst du dich kontinuierlich informieren und weiterentwickeln. Dafür wird es aber auch bestimmt nicht langweilig!

Aus unserem Azubi-Blog

14.04.2020Berufswahl | Corona

Digitalisierung in der Ausbildung

Die Digitalisierung verändert sowohl unser alltägliches Leben als auch deine Ausbildung. Welche Möglichkeiten sie mit sich bringt zeigen wir dir hier.

» Blogeintrag ansehen

Wo arbeitest du als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung findest du Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Arbeitsorte:

Als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung arbeitest du

  • in Büroräumen
  • im Außendienst bei Kunden vor Ort

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

  • in Besprechungsräumen
  • in Schulungs- und Unterrichtsräumen

Judith Dödtmann / 02-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung(m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung(m/w/d)ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung(m/w/d)laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 956€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 1026€ an und erreichte im dritten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 1105€.


Mehr Infos zum Thema Gehalt findest du in unserer Blog-Kategorie Azubi-Gehalt.

18 Ausbildungsplätze für eine Ausbildung als Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Ausbildungsberuf Ausbildungsort
Bauknecht Softfolio.pps GmbHBauknecht Softfolio.pps GmbH78713 Schramberg
Meyer Werft GmbH & Co. KGMeyer Werft GmbH & Co. KG26871 Papenburg
Orgadata AGOrgadata AG26789 Leer
NORICS GmbHNORICS GmbH26506 Norden
Rita Bosse Software GmbHRita Bosse Software GmbH26188 Edewecht
A&O Fischer GmbH & Co. KGA&O Fischer GmbH & Co. KG21423 Winsen
3P Services GmbH & Co. KG3P Services GmbH & Co. KG49835 Wietmarschen-Lohne
LANDWEHR Computer und Software GmbH LANDWEHR Computer und Software GmbH 49835 Wietmarschen-Lohne
Meyer Werft Akademie GmbHMeyer Werft Akademie GmbH26871 Papenburg
PFREUNDT GmbHPFREUNDT GmbH46354 Südlohn
Fastbolt Schraubengroßhandels GmbHFastbolt Schraubengroßhandels GmbH48599 Gronau-Epe
AVO-Werke August Beisse GmbHAVO-Werke August Beisse GmbH49191 Belm
NOZ MEDIENNOZ MEDIEN49084 Osnabrück
PKF WMS Bruns-Coppenrath & Partner mbB WirtschaftsprüfungPKF WMS Bruns-Coppenrath & Partner mbB Wirtschaftsprüfung49078 Osnabrück
Arineo GmbHArineo GmbH37181 Göttingen
Marc Cain GmbHMarc Cain GmbH72411 Bodelshausen
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)24103 Kiel
MKCL Deutschland GmbHMKCL Deutschland GmbH23843 Bad Oldesloe
Folge ausbildung123.de