Ausbildungsmessen – Tipps für Unternehmen

Wie Sie Ausbildungsmessen für sich nutzen können

Ausbildungsmessen – Tipps für Unternehmen | © adpic

Ausbildungsmessen sind eine wichtige Plattform, um Ihr Unternehmen zu präsentieren und potenzielle Auszubildende anzusprechen. Hierbei gilt es, als Unternehmen wichtige Punkte zu beachten, damit die Ausbildungsmesse den gewünschten Erfolg hat. Hier erhalten Sie Tipps für die richtige Präsentation:

Warum sollte mein Unternehmen auf einer Ausbildungsmesse vertreten sein?

Das wichtigste Ziel Ihres Unternehmens bei der Suche nach Auszubildenden ist es, gesehen und als interessantes Unternehmen wahrgenommen zu werden, damit sich zukünftige Auszubildende bei Ihnen bewerben. Dies wird umso wichtiger, da immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Eine Ausbildungsmesse bietet einen guten Rahmen, um mit potentiellen Auszubildenden ins Gespräch zu kommen, das Unternehmen in einer entspannten Atmosphäre zu präsentieren und auf sich aufmerksam zu machen.

Wie bereite ich mich auf eine Ausbildungsmesse vor

Zunächst sollten Sie sich Gedanken über das Messeziel machen. Möchten Sie Ihr Unternehmen bekannt machen, Ihre Angebote/Dienstleistungen präsentieren oder mit möglichst vielen potenziellen Auszubildenden in Kontakt kommen? Davon sollten Sie die Gestaltung Ihres Messestandes, die Auswahl des Personals und der Materialien abhängig machen. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie mit den ausgewählten Materialien junge Menschen erreichen. Ist ein Flyer die richtige Wahl, um die Produkte Ihres Unternehmens zu präsentieren? Können Sie etwas „zum Anfassen“ mitnehmen? Gibt es vielleicht interessante Tätigkeiten, die Sie auf der Messe zeigen oder von den Besuchern ausführen lassen könnten? Oder vielleicht sogar ein kleines „Schätzspiel“ mit Gewinn? Wenn Sie im Maschinenbau tätig sind, könnten Sie Schrauben in ein Glas füllen und die Anzahl schätzen lassen – als Gewinn könnte beispielsweise eine Werksführung dienen.

Sie haben bereits eine gut durchdachte Kampagne, um Auszubildende auf sich aufmerksam zu machen? Dann nutzen Sie Materialien aus dieser Kampagne auf jeden Fall auf der Ausbildungsmesse. Sie haben noch keine Kampagne? Unser Artikel „X Beispiele für eine gute Azubikampagne“ kann Sie dabei vielleicht inspirieren.

Auf der Ausbildungsmesse

Stellen Sie während der Zeit der Messe sicher, dass Sie genügend Personal am Stand haben. Ideal ist es, wenn Sie Ihre aktuellen Auszubildenden als Personal mitnehmen können – diese haben einen direkteren Draht zu potenziellen neuen Auszubildenden und sprechen deren Sprache. Auch wenn Sie sicherlich am liebsten von interessierten Schülern angesprochen werden – suchen auch Sie den Kontakt zu potenziellen Bewerbern, sprechen Sie diese an oder versuchen Sie ein Gespräch zu beginnen. Ein freundliches und souveränes Auftreten überzeugt potenzielle Bewerber von Ihrem Unternehmen. Achten Sie bei der Kleidungswahl darauf, dass Sie nicht zu schick angezogen sind – es sei denn, Sie arbeiten für eine Bank, dann gehört dies meistens natürlich dazu. Ansonsten können Sie ruhig „casual business“-Bekleidung wählen – dies vereinfacht für potenzielle Bewerber häufig die Kontaktaufnahme.

Nach der Ausbildungsmesse

Stellen Sie sicher, dass Sie nach der Messe genügend Ressourcen für die Nachbereitung einplanen. Besprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern, welche Dinge gut und welche nicht so gut gelaufen sind – um hieraus für die nächste Messe zu lernen. Außerdem sollten Sie eingegangene Bewerbungen sichten und die Kontakte entsprechend dokumentieren – um mit potenziellen Auszubildenden in Kontakt zu treten. Vielleicht haben Sie ja bereits auf der Messe Ihren nächsten Auszubildenden kennen gelernt? Nehmen Sie Kontakt auf, laden potenzielle Bewerber ein und verfolgen Ihr Ziel, einen Auszubildenden zu finden, damit konsequent. Denn Sie dürfen nicht vergessen, dass die guten Bewerber häufig mehrere Unternehmen zur Auswahl haben – und Sie möchten natürlich an erster Stelle stehen.

Was Sie auch interessieren könnte

17.02.2020

Rechte und Pflichten eines Ausbilders

Wissen Sie als Ausbilder welche Rechte und Pflichten Sie haben? Wir klären Sie auf - lesen Sie hier weiter!

» Blogeintrag ansehen
13.04.2020

Azubis der Generation Z

Was unterscheidet die Generation Z von ihren Vorgängern und worauf müssen Sie als Arbeitgeber besonders achten? Das erfahren Sie hier.

» Blogeintrag ansehen
02.03.2020

Ausbildungsmarketing mit Guerilla Marketing

Potenzielle Azubis zu erreichen ist nicht einfach. Probieren Sie es doch mal mit Guerilla Marketing. Wie das geht erfahren Sie hier.

» Blogeintrag ansehen


Zur Blog-Übersicht
Folge ausbildung123.de