Berufsfeld Gesundheit

Deine Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit

Gesundheit

Jeder von uns wünscht sich ein gesundes Leben. Und du kannst durch die Wahl einer Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit für andere Menschen dazu beitragen, und zwar von der Gesundheitsprävention über die Behandlung/Betreuung hilfe- und pflegebedürftiger Menschen bis hin zur Rehabilitation. Für welchen Teilbereich du dich entscheidest, hängt dabei von deinen Stärken und Interessen ab. Interessierst du dich für Sport und Bewegung, schau dir die Berufe Physiotherapeut/in oder Fachangestellte/r für Bäderbetriebe genauer an. Wenn dir der Bereich Ernährung liegt, findest du als Diätassistent/in vielleicht deinen Platz. Oder kümmerst du dich gern um Menschen? Dann schau dich in der Pflege um.

Wo du während deiner Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit arbeitest

Während deiner Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit arbeitest du abhängig von der Wahl deines Ausbildungsberufs in erster Linie im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, öffentlichen Bädern, Praxen, im Rettungswagen oder überall dort, wo Menschen deine Unterstützung benötigen.

24 Ausbildungsberufe im Berufsfeld Gesundheit

Deine Aufgaben in der Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit

Wenn du eine Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit machst, kümmerst du dich allgemein gesagt um die Gesundheit deiner Kunden. Du berätst Kunden präventiv zu Gesundheitsthemen wie gesunde Ernährung sowie Sport oder hilfst ihnen nach einer Krankheit wieder auf die Beine zu kommen. Als Logopäde/Logopädin arbeitest du mit deinen Patienten sprachlich, damit sich diese (wieder) verständlich ausdrücken können, während du als Notfallsanitäter/in um Notfälle und deren Erstversorgung kümmerst. Schau dich einfach um, du findest im Berufsfeld Gesundheit sicherlich einen Ausbildungsberuf, der zu deinen Interessen passt.

Wichtige Kompetenzen für deine Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit

Für eine Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit musst du ein freundlicher, aufgeschlossener Mensch sein, denn du kümmerst dich hier um Menschen, die Unterstützung benötigen. Dafür musst du einfühlsam auf diese und ihre Probleme eingehen können, um ihnen richtig helfen zu können. Berührungsängste sind im Berufsfeld Gesundheit fehl am Platz, da du pflege- und hilfebedürftige Menschen unterstützt oder pflegst. Wichtig ist eine gute Beobachtungsgabe, damit du Veränderungen bei deinen Patienten oder Kunden schnell erkennen und entsprechend darauf reagieren kannst. Außerdem ist es hilfreich, wenn du dazu in der Lage bist, andere Menschen zu motivieren und anzuspornen, damit ihr gemeinsam Fortschritte machen könnt.

Folge ausbildung123.de