Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d)

Was machst du als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d)?

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel

Der Drucker aus China, die Schokolade aus der Schweiz und die Möbel aus Schweden. Das ist unser Alltag – aber wer sorgt dafür, dass diese Waren auch schnell und sicher zu uns kommen und kümmert sich um den ganzen Papierkram? Das machen die Kaufleute für Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Außenhandel. In dieser Ausbildung lernst du, wie du nationale und internationale Märkte beobachtest, wie du Warenbedarf und Bezugsquellen ermittelst und Angebote einholst. Außerdem bist du dafür zuständig, die Rechnungen und Lieferpapiere zu prüfen und Preise für den Weiterverkauf zu kalkulieren. Du achtest darauf, die Zahlungsrisiken abzusichern und hast immer ein Auge auf Zollbestimmungen und Handelsklauseln, während du mit Lieferanten und Kunden verhandelst.

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsart
Duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb)
Arbeitszeit
Werktags

Was musst du für den Beruf als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d) mitbringen?

Formale Voraussetzungen (für die Ausbildung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d))

Auch wenn rechtlich keine bestimmte Schulbildung für die Ausbildung Kaufmann/-frau – Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Außenhandel vorgeschrieben ist, haben die meisten Auszubildenden die Hochschulreife. Besonders achten die Ausbildungsbetriebe bei diesem Beruf auf die Fächer Deutsch, Wirtschaft, Mathematik und Englisch. Deutsch und Englisch sind wichtig für die Kommunikation mit den Kunden und Lieferanten – die vor allem mit der Fachrichtung Außenhandel oft international sind. Das Verständnis für Wirtschaft und Mathematik ist für die weiteren Tätigkeiten grundlegend: Immerhin bist du verantwortlich für Angebote und Kalkulationen.

Persönliche Voraussetzungen (für die Ausbildung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d))

Als Kaufmann/-frau – Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Außenhandel solltest du sehr sorgfältig und genau arbeiten. Bei großen Mengen von Waren geht es auch oft um viel Geld, und gerade international auch um viele Bestimmungen und Gesetze. Darüber hinaus solltest du Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen mitbringen. Das hilft bei Vertragsverhandlungen über Preise und Konditionen. Wenn du dann noch gern Kontakt zu Menschen hast und dich nicht scheust, wichtige Gespräche in Englisch zu führen, solltest du dich für die Ausbildung Kaufmann/-frau Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Außenhandel bewerben.

Wo arbeitest du als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d)?

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Außenhandel findest du Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Außenhandel arbeitest du in Büroräumen.


Judith Dödtmann / 02-2018

Was verdienst du in der Ausbildung als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d)?

Sicherlich interessiert dich auch, wie hoch dein Gehalt in der Ausbildung als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d) ist. Wie üblich steigt die Ausbildungsvergütung mit jedem Ausbildungsjahr an. Im ersten Ausbildungsjahr verdienten 2019 Azubis als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Außenhandel (m/w/d) laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Durchschnitt 906€. Im zweiten Ausbildungsjahr stieg das Gehalt auf 976€ an und erreichte im dritten Ausbildungsjahr seinen Höhepunkt mit 1058€.

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Wirtschaft, Verwaltung


Alle Berufe

Ähnliche Berufe aus dem Berufsfeld Dienstleistung


Alle Berufe
Folge ausbildung123.de