Außergewöhnliche Ausbildungsberufe

Ein Überblick über außergewöhnliche Ausbildungsberufe

Außergewöhnliche Ausbildungsberufe | © adpic
Ausbildung
von Judith am 28.11.2023

Beim Gedanken an eine Ausbildung in einem „normalen“ Beruf kommt bei dir die pure Langeweile auf? Du möchtest lieber Außergewöhnliches erleben und suchst nach einer passenden Ausbildung? Dann sind diese Berufe vielleicht etwas für dich:

Ausbildung Tatort-Reiniger

Als Tatort-Reiniger brauchst du vor allem eine gute Psyche, denn der Name ist Programm: Du reinigst und desinfizierst Verbrechens-Tatorte von Spuren jeglicher Art oder sorgst dafür, dass eine Wohnung, in der ein Verstorbener längere Zeit unentdeckt geblieben ist, wieder bewohnbar wird. Dabei kann es auch vorkommen, dass du auf Angehörige triffst, deshalb solltest du Fingerspitzengefühl im Umgang mit ihnen mitbringen. Eine direkte Ausbildung zum Tatort-Reiniger gibt es zwar nicht, aber mit einer dualen Ausbildung zum/zur Gebäudereiniger/-in kannst du den Grundstein dafür legen, als Tatort-Reiniger von Privatpersonen, Hausverwaltungen oder der Polizei beauftragt zu werden. Manche Ausbildungsbetriebe sind auf Tatort-Reinigung spezialisiert, du kannst aber auch als ausgebildeter Gebäudereiniger eine kurze Fortbildung mit primär auf Tatortreinigung ausgelegten Inhalten absolvieren.

Was du beachten solltest: Da sich Verbrechen und Todesfälle nicht voraussehen lassen, hast du manchmal wenig zu tun und manchmal viel. Außerdem erfährst du erst im Moment der Beauftragung, wo und wann du welchen Arbeitsaufwand haben wirst und musst dich entsprechend kurzfristig darauf einstellen.

Ausbildung Winzer/-in

Du bist wetterfest, naturverbunden und suchst nach einem außergewöhnlichen Beruf? Dann ist eine duale Ausbildung zum/zur Winzer/-in vielleicht das Richtige für dich.Bis der Wein in einer schicken Flasche abgefüllt im Supermarktregal steht, ist viel zu tun. Nach dem Anbau der Weinstöcke kümmerst du dich darum, dass die Trauben durch optimale Düngung und Schädlingsbekämpfung gut wachsen können, bevor sie anschließend geerntet und in verschiedenen Anlagen ausgepresst und weiterverarbeitet werden. Du sorgst als Winzer/-in dabei durchgehend für eine möglichst hohe Qualität.

Was du beachten solltest: Weintrauben wachsen nicht überall. Deshalb kannst du die Ausbildung dafür natürlich nicht überall absolvieren, sondern musst in einem Weinbaugebiet leben.

Ausbildung Food-Stylist

Lebensmittel so zu präsentieren, dass sie auf Fotos oder in Videos zum Anbeißen aussehen, ist die Hauptaufgabe eines Food-Stylisten. Dabei ist es wichtig, dass das ästhetisch angerichtete Arrangement über längere Zeit stabil und hübsch bleibt, damit Fotos und Videos z.B. aus verschiedenen Winkeln gemacht werden können. Detailgetreues Arbeiten, viel Geduld und natürlich Kreativität sind wichtige Eigenschaften, die du für die Arbeit als Food-Stylist mitbringen solltest. Für den Food-Stylisten gibt es keine eigene Ausbildung. Eine gute Grundlage schaffst du mit einer Ausbildung zum/zur Koch/Köchin oder Konditor/-in.  Wissen zur Fotografie oder eine Ausbildung zum/zur Fotografen/Fotografin  ist ein großer Pluspunkt, denn du kannst dadurch die Anforderungen der beim Shooting anwesenden Fotografen oder Kameraleute besser umsetzen oder aber deine gestylten Lebensmittel direkt selbst fotografieren. 

Was du beachten solltest: Die meisten Food-Stylisten sind selbständig. Du hast also nach dem Abschluss deiner Ausbildung nicht unbedingt die Möglichkeit, als Food-Stylist angestellt zu werden.

Ausbildung Schornsteinfeger

Als Schornsteinfeger bist du auf den Dächern dieser Welt unterwegs und musst als Grundvoraussetzung deshalb natürlich schwindelfrei sein. Es sollte dir zudem nichts ausmachen, auch mal dreckig zu werden bei der Arbeit. Du solltest handwerklich begabt sowie fit in Physik sein und den täglichen Kundenkontakt nicht scheuen. In deiner dualen Ausbildung lernst du, wie du welche Messungen durchführst und welche Maßnahmen du anschließend ergreifen solltest, um den Hausbewohnern ein sicheres und energieeffizientes Wohnen zu ermöglichen. Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Energieberater fortbilden oder die Meisterschule besuchen. Nach bestandener Meisterprüfung kannst du dann deinen eigenen Betrieb gründen.

Was du beachten solltest: Wenn du Bezirksschornsteinfeger werden möchtest, kannst du dich nach deiner Meisterprüfung dafür bewerben. Hat deine Bewerbung Erfolg, bist du sieben Jahre lang als Bezirksschornsteinfeger in deinem Bezirk unterwegs.

Ausbildung Binnenschiffer

Du liebst das Wasser und wirst nicht seekrank? Das sind schon mal zwei gute Voraussetzungen, um als Binnenschiffer Menschen oder Güter über den Flussweg zu transportieren. Ein Schiff hat viele technische Anlagen und Maschinen an Bord, die du gut kennen musst, um in jeder Situation schnell reagieren zu können. Außerdem musst du wissen, wie viel Treibstoff du benötigst und wie schwer der Treibstoff zusammen mit allem anderen an Bord ist, was an Gewicht durch die zu transportierenden Gäste oder Güter noch hinzukommt und wie lange du mit dem Treibstoff auskommen wirst. Ähnlich wie im Straßenverkehr gibt es natürlich auch auf dem Wasser gewisse Verkehrsregeln und ein langes Schiff in voller Fahrt lässt sich nicht so einfach manövrieren. In dem Beruf hast du also viel Verantwortung und wirst während deiner dualen Ausbildung deshalb umfassend ausgebildet.

Was du beachten solltest: Als Binnenschiffer unterwegs zu sein klingt nach großer Freiheit, du solltest dir aber bewusst sein, dass dafür auch Spät-, Nacht- und Schichtarbeit zu deinem Alltag gehören und dein Zuhause manchmal weit entfernt ist.

Andere Möglichkeiten für außergewöhnliche Ausbildungsberufe

Du möchtest Abwechslung in deinem Job, aber nicht ganz so aufregend wie die Berufe, die wir dir vorgestellt haben?
Auch in „gewöhnlichen“ Berufen gibt es oft die Möglichkeit, etwas vom Standard abzuweichen. Als Hotelfachmann/-frau  kannst du zum Beispiel bei einem Event-Caterer arbeiten und dadurch ohne feste Speisekarte laufend neue Ideen und Angebote entwickeln. Oder als Verkäufer/-in  hast du auch die Möglichkeit, nicht an einem festen Standort zu arbeiten, sondern auf Märkten und/oder Messen.


Alles klar soweit?
Dann auf zur Ausbildungsplatz-Suche!

Hier geht´s lang

Was dich auch interessieren könnte

04.07.2023Ausbildung

Fachbegriff des Monats: Stufenausbildung

Die Stufenausbildung ermöglicht dir eine abgeschlossene Ausbildung in 2 Jahren – mit Perspektive auf mehr. Wie das geht? Das liest du hier:

» Blogeintrag ansehen
02.05.2023Ausbildung

Plötzlich Azubi und Startschwierigkeiten?

Die Umstellung von Schule/Studium auf Ausbildung ist nicht immer leicht. Wir haben ein paar Tipps für dich gesammelt, wie es leichter geht:

» Blogeintrag ansehen
25.01.2023Ausbildung

Traineeprogramm – Was ist das eigentlich genau?

Traineeprogramm, Traineeship, Nachwuchskräfteprogramm – es gibt viele Namen für eine Sache. Was genau das beinhaltet, haben wir hier zusammengefasst:

» Blogeintrag ansehen
Folge ausbildung123.de